Morphosys
- Werner Sperber - Redakteur

Morphosys: Insiderverkauf! Na, und?

Die Spezialisten der Capital-Depesche blicken auf die vergangenen Börsenjahre von Morphosys zurück. Dabei folgten kurzen Erholungen stets neue schlechte Nachrichten von dem Biotechnologie-Unternehmen. Derzeit verunsichert Dr. Marlies Sproll, als Vorstand für die Forschung verantwortlich, denn sie hat 6.237 Aktien für knapp 280.000 Euro verkauft. Allerdings sollte dieser Insider-Verkauf richtig eingeordnet werden, denn diese Anteile stammen lediglich aus einem Anreiz-Programm für Führungskräfte. Der Stoppkurs sollte bei 33,50 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Morphosys lockt sogar US-Investoren

Die Euro am Sonntag Morphosys freuen sich für Morphosys. Mit Johnson & Johnson hat erstmals ein Partner die Zulassung für ein von Morphosys entwickeltes Medikament beantragt. Guselkumab soll dabei gegen Schuppenflechte eingesetzt werden. Andererseits verkaufte Morphosys jedoch 2,62 Millionen neue … mehr