Morphosys
- Marion Schlegel - Redakteurin

Morphosys: Heiß ersehnte Zulassung in Reichweite – gelingt der Durchbruch?

Morphosys hat soeben bekanntgegeben, dass ihr Lizenznehmer Janssen Research & Development, LLC (Janssen) durch eine ihrer Tochtergesellschaften einen Zulassungsantrag für Guselkumab bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA eingereicht hat. Guselkumab ist ein mithilfe von Morphosys' Antikörperbibliothek von Janssen identifizierter, vollständig humaner Antikörper, der sich gegen das Zielmolekül IL-23 richtet. Morphosys wird von Janssen eine Meilensteinzahlung erhalten, ausgelöst durch die Einreichung des Zulassungsantrags für die Behandlung von Patienten mit moderater bis schwerer Plaque-Psoriasis. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben.

"Wir sind sehr erfreut, dass unser Partner den Zulassungsantrag für Guselkumab bei der amerikanischen Zulassungsbehörde eingereicht hat", sagte Dr. Marlies Sproll, Forschungsvorstand der Morphosys AG. "Schuppenflechte ist eine chronische Erkrankung, von der weltweit Millionen von Patienten betroffen sind. Wir hoffen, dass diese Therapie für Patienten mit moderater bis schwerer Ausprägung von Schuppenflechte zugänglich gemacht wird. Wenn die Zulassung erteilt wird, könnte Guselkumab der erste auf Morphosys' firmeneigener Technologie basierende Antikörper auf dem Markt werden - und mehr als 100 weitere Morphosys-Wirkstoffe sind aktuell noch in der Entwicklung."

Wichtige News für die Aktie

Der Zulassungsentscheid dürfte dann spätestens im vierten Quartal 2017 fallen. Gibt die FDA ihr Okay, wäre das für Morphosys ein großer Meilenstein, zumal Morphosys zuletzt bei seinen am weitesten fortgeschrittenen Projekten herbe Rückschläge verkraften musste. Guselkumab wären dann das erste zugelassene Projekt aus dem Hause Morphosys. Die Aktie ist nach Bekanntwerden der Meldung wieder ins Plus gedreht. Zuletzt belastete der Kurs eine Kapitalerhöhung über rund 115 Millionen Euro, die im Rahmen einer Privatplatzierung an institutionelle Anleger in Europa und Nordamerika zu 44 Euro je Aktie durchgeführt wurde. Anleger bleiben bei Morphosys an Bord und setzen auf eine baldige Zulassung.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Real-Depot-Wert Morphosys: Es geht Schlag auf Schlag

Auf der Jahrestagung der American Academy of Dermatology (AAD) in San Diego, USA, hat Morphosys gleich mehrere positive Meldungen veröffentlichen können. Zunächst stellte die Gesellschaft starke Phase-1-Daten zum Gemeinschaftprojekt mit Galapagos MOR106 bei Patienten mit atopischer Dermatitis vor. … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Real-Depot-Wert Morphosys: Starke News beflügeln

Zuletzt war es nachrichtentechnisch recht ruhig um die Aktie von Morphosys geworden. Einige Anleger wurden ungeduldig und nahmen Gewinne mit. Zudem sorgten einige Leerverkäufer für Druck. Am Wochenende meldete Morphosys nun auf der amerikanischen Dermatologie-Konferenz AAD starke News aus seinem … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys: Nach Rücksetzer jetzt einsteigen?

Gerade als der Aktie von Morphosys der Sprung auf ein neues 52-Wochen-Hoch gelungen war, setzte die britische Großbank HSBC dem Aufwärtsdrang ein Ende. Ihrer Ansicht nach ist die Begeisterung der Anleger über den Wirkstoffkandidaten MOR208 von Morphosys übertrieben. Analystin Julie Mead versetzte … mehr