Morphosys
- Michel Doepke - Redakteur

Morphosys: Deal mit LEO Pharma erweitert – jetzt zugreifen?

Seit November 2016 arbeiten Morphosys und die dänische LEO Pharma im Bereich Antikörper-basierter Therapien für die Dermatologie zusammen. Diese Kooperation wird nun um die Entwicklung Peptid-basierter Behandlungen erweitert. Das Ziel ist klar: Bei beiden Projekten sollen die jeweiligen Pipelines mit neuen aussichtsreichen Wirkstoffen erweitert werden. Damit setzt sich der positive Newsflow bei Morphosys fort – nur die Aktie kommt (noch) nicht vom Fleck.

Ausbau der Pipeline

"Wir freuen uns, unsere bestehende Antikörper-Allianz mit LEO Pharma auszubauen, um neue, peptid-basierte Medikamente zu entwickeln," so Morphosys-Forschungsvorstand Dr. Markus Enzelberger. Spannend: Die Dänen verfügen über die exklusiven, weltweiten Rechte an den Wirkstoffen und sind für die Entwicklung und Vermarktung der resultierenden Medikamente im Bereich Dermatologie verantwortlich. Im Gegenzug erhält Morphosys eine exklusive Option, sich die weltweiten Rechte an allen aus der Zusammenarbeit resultierenden Onkologie-Medikamenten zu sichern. Je nach Entwicklungsfortschritt werde Morphosys Zahlungen für Forschung und Entwicklung erhalten sowie erfolgsabhängige Zahlungen beim Erreichen von entwicklungs-, zulassungs- und vermarktungsbezogenen Meilensteinen zufließen.

Spekulativer Kauf

Der positive Newsflow in den letzten Wochen haben der Morphosys-Aktie nicht die nötigen Impulse verliehen, um die psychologisch wichtige Marke von 100,00 Euro zurückzuerobern. DER AKTIONÄR gibt sich jedoch optimistisch, dass der TecDAX-Titel in einem positiven Marktumfeld rasch wieder in dreistellige Kursregionen vorstoßen kann. Mutige Anleger greifen daher bei Morphosys zu, zur Absicherung dient ein Stopp bei 81,00 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: