Microsoft
- Werner Sperber - Redakteur

Microsoft: Noch mehr Geld für Aktionäre; Börsenwelt Presseschau III

Die Fachleute von Focus Money verweisen auf den Bargeldbestand von 90 Milliarden Dollar, den Microsoft ausweist. Wenn das US-Notenbanksystem federal reserve system (fed) die Zinsen erhöht, wie angedeutet, dann dürfte auch Microsoft nachfolgend eine höhere Rendite mit diesem Barvermögen erwirtschaften. Das dürfte die Software-Firma nutzen, um eigene Aktien zurückzukaufen oder höhere Dividenden auszuzahlen; beides nützt den Aktionären. Zudem sollte eine Wirtschaftsbelebung in den USA und die zu tätigenden Investitionen in die Informationstechnologie-Abteilungen von Microsoft neue Aufträge für die Software Office und Windows bringen. In diesem Sommer bringt Microsoft eine neue Version von Windows auf den Markt, welche für überraschend hohe Umsätze sorgen könnte. Anleger sollten die mit einem KGV von 18 für das nächste und 17 für das übernächste Geschäftsjahr bewertete Aktie kaufen. Die Dividendenrenditen betragen dann wohl 2,6 beziehungsweise 2,7 Prozent.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Microsoft: "Grenzenloses Potenzial" mit der Blockchain

Die Blockchain-Technologie ging zwar aus dem Finanzsektor hervor. Jedoch ist sie auf weitaus mehr Bereiche anwendbar. Der amerikanische Software-Gigant IBM gilt hier als Vorreiter in der Entwicklung neuer Anwendungen. Doch auch Microsoft könnte in Zukunft ein großer Profiteur der revolutionären … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Microsoft: Alle Macht dem Abo!

Xbox All Access heißt der neue Gaming-Dienst den Microsoft ab jetzt anbietet. Für 21,99 Dollar pro Monat bekommt der Spieler damit alles, was der Konzern in Sachen Gaming zu bieten hat. Ein neues Abo-Modell, das die Rallye weiter anfeuern dürfte. mehr
| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Microsoft - Eine bessere Cloud mit Ethereum

Der amerikanische Software-Riese gilt als Vorreiter für technologische Innovationen. Auch im Blockchain-Sektor mischt man deswegen ganz vorne mit. Hier gab es zuletzt Neuigkeiten: Microsoft nutzt für seine Cloud-Plattform Azure einen neuen Algorithmus von Ethereum. Die Erstellung von dezentralen … mehr