Microsoft
- Werner Sperber - Redakteur

Microsoft: Der Fuß muss endlich rein; Börsenwelt Presseschau II

Die Experten der Actien-Börse erklären, der Ausbau des Cloud-Business kostet Microsoft sehr viel Vorleistung und das geht zu Lasten des aktuellen Gewinns. Strategisch werden die Microsoft-Ziele nicht bestritten. Die beherrschende, nicht anzugreifende Stellung von Microsoft im Software-Geschäft ist ebenfalls bekannt. Das KGV von 14 für das Jahr 2016 erscheint angemessen. Aufgrund des sehr stabilen Kerngeschäfts und der sehr guten Finanzlage ist Microsoft jedoch immer bis zu 500 Milliarden Dollar wert; derzeit beträgt die Marktkapitalisierung 285 Milliarden Dollar. Microsoft muss allerdings den Fuß in die Tür des Internet-Business stellen. Darauf sollten Anleger wetten. Das Kursziel beträgt 53 Dollar und der Stop-Loss sollte bei 43 Dollar platziert werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Microsoft: "Grenzenloses Potenzial" mit der Blockchain

Die Blockchain-Technologie ging zwar aus dem Finanzsektor hervor. Jedoch ist sie auf weitaus mehr Bereiche anwendbar. Der amerikanische Software-Gigant IBM gilt hier als Vorreiter in der Entwicklung neuer Anwendungen. Doch auch Microsoft könnte in Zukunft ein großer Profiteur der revolutionären … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Microsoft: Alle Macht dem Abo!

Xbox All Access heißt der neue Gaming-Dienst den Microsoft ab jetzt anbietet. Für 21,99 Dollar pro Monat bekommt der Spieler damit alles, was der Konzern in Sachen Gaming zu bieten hat. Ein neues Abo-Modell, das die Rallye weiter anfeuern dürfte. mehr
| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Microsoft - Eine bessere Cloud mit Ethereum

Der amerikanische Software-Riese gilt als Vorreiter für technologische Innovationen. Auch im Blockchain-Sektor mischt man deswegen ganz vorne mit. Hier gab es zuletzt Neuigkeiten: Microsoft nutzt für seine Cloud-Plattform Azure einen neuen Algorithmus von Ethereum. Die Erstellung von dezentralen … mehr