Merck
- Stefan Sommer - Volontär

Merck kommt bei Milliarden-Fusion voran – Aktie weiter im Rallye-Modus

Merck Logo 20110629

Bei Merck läuft es derzeit rund. Der Pharma- und Chemiekonzern ist bei der geplanten Milliarden-Fusion mit dem US-Unternehmen Sigma Aldrich einen wichtigen Schritt weiter. Auch die Aktie des DAX-Konzerns setzt ihre Rallye weiter fort.

Die Aktionäre von Sigma Aldrich haben dem geplanten Zusammenschluss mit dem deutschen Konzern auf einer außerordentlichen Aktionärsversammlung mit rund 78 Prozent zugestimmt. Den Abschluss des Deals erwartet Merck zur Jahresmitte 2015.

Merck zahlt für den US-Konzern rund 17 Milliarden Dollar (13,8 Milliarden Euro). Sigma Aldrich ist damit der bisher größte Zukauf in der Firmengeschichte. Damit will das Unternehmen seien Life-Science-Sparte weiter ausbauen. Damit sind Geschäfte rund um Gesundheit, Pflanzenschutz und Saatgut sowie Biotechnologie gemeint.

Merck; Chart

Aus charttechnischer Sicht notiert die Merck-Aktie auf dem Niveau des Allzeithochs bei 80,65 Euro. Der Wert hat auf Jahressicht bereits rund 25 Prozent zugelegt. Damit zählt der Titel zu den Top-Performern im DAX. Eine Unterstützung findet sich im Bereich von 74 Euro.

Investiert bleiben

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner optimistischen Meinung für Merck. Der Pharma- und Chemiekonzern ist hervorragend aufgestellt. Mit dem Zukauf von Sigam Aldrich holt sich das DAX-Unternehmen einen hoch profitablen Konzern in Bereich Life-Science. Nach der Rallye der vergangen Monate wäre auf dem aktuellem Niveau allerdings eine Konsolidierung durchaus denkbar. Investierte Anleger bleiben dabei. Das Kursziel liegt nach wie vor bei 100 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Merck-Aktie: Abspaltungspläne treiben an

Aktionäre der Merck KGaA hatten in den vergangenen Handelswochen wenig Grund zur Freude. Im schwachen Marktumfeld verlor das Papier seit Juni rund 20 Prozent an Wert. Mittlerweile haben die DAX-Titel einen Boden um die 90-Euro-Marke ausgebildet – und ein frisches Kaufsignal generiert. Der Auslöser: … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Merck KGaA: Zulassung für wichtigen Hoffnungsträger

Schöner Erfolg für den DAX-Konzern Merck. Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat dem neuen Multiple-Sklerose-Mittel Mavenclad die Zulassung erteilt. Damit kann nun die Vermarktung in 28 Ländern der Europäischen Union sowie Island, Liechtenstein und Norwegen starten. Mavenclad ist die erste … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX hat Schlagseite - was macht das Hebel-Depot?

Die Freude über ein neues Rekordhoch am deutschen Aktienmarkt ist längst verpufft. Der DAX konnte die Vorlage nicht nutzen und hat stattdessen in den altbewährten Konsolidierungsmodus umgeschaltet. Auch in Amerika ist nichts von Euphorie zu spüren: Die Tech-Aktien wie Apple oder Amazon haben sich … mehr