Medigene
- André Fischer - Redakteur

Medigene: Projekte laufen nach Plan

Die Aktie von Medigene kommt derzeit nicht so richtig vom Fleck. Dabei laufen die Projekte des Immuntherapie-Spezialisten weiterhin nach Plan. So konnte die T-Zell-Rezeptor (TCR)-Allianz mit der US-Biotech-Firma bluebird bio für die Entdeckung spezieller Leitkandidaten von vier auf sechs erhöht werden. Im Rahmen dieser Vertragserweiterung konnte Medigene eine zusätzliche Vorauszahlung von acht Millionen Dollar einstreichen. Parallel hierzu besteht ein Anspruch auf Meilensteinzahlungen von bis zu 250 Millionen Dollar pro TCR-Programm zusätzlich zu gestaffelten Umsatzbeteiligungen.

Gute Fortschritte mit MDG1011

In Bezug auf die erste unternehmenseigene TCR-Studie konnte Medigene ebenfalls deutliche Fortschritte erzielen. Diese Erhebung mit der Bezeichnung MDG1011 umfasst gut 90 Patienten mit verschiedenen Blutkrebserkrankungen. Das Management der deutschen Biotech-Gesellschaft plant, die erste Studienkohorte der Phase 1 bereits innerhalb der nächsten drei Monate durchzuführen.

Kursfantasie durch Roboterplattform

In naher Zukunft könnte die von Medigene entwickelte Hochdurchsatz-Screening-Plattform (HTS-Technologie) eine Neubewertung des deutschen Vorreiters im Bereich Krebsimmuntherapie einleiten. Diese automatisierte Roboterplattform ist in der Lage, TCRs für die therapeutische Anwendung in TCR-modifizierten T-Zellen zu entdecken und zu entwickeln. Mit der Roboterplattform können parallel viele tausende T-Zellklone gleichzeitig automatisiert und untersucht werden. Die langwierige und kostenträchtige Suche nach einem geeigneten und sicheren T-Zell-Rezeptor wird dadurch signifikant verkürzt.

Finanziell komfortable Ausstattung

Aber auch in finanzieller Hinsicht ist Medigene komfortabel aufgestellt. So kletterten die liquiden Mittel und Festgelder von Ende 2017 bis Ende Juni 2018 von 51,72 auf 80,84 Millionen Euro. Bei der letzten Privatplatzierung in Höhe von 32,3 Millionen Euro konnte sogar ein neuer kapitalstarker Ankerinvestor gewonnen werden. Die Medigene-Aktie bleibt daher eine erstklassige Halteposition und sollte eisern weiter durchgehalten werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| André Fischer | 0 Kommentare

Medigene bleibt weiter auf Kurs

Bei Medigene steht am 13. November 2018 die Veröffentlichung der Neun-Monats-Zahlen an. In diesem Zusammenhang dürften etwaige Informationen zum Fortschritt der Partnerschaft mit bluebird bio von besonderem Interesse sein. Die US-Biotech-Firma erweiterte erst kürzlich die Anzahl der … mehr
| André Fischer | 0 Kommentare

Medigene: Goldgrube TCR-Bibliothek

Die Medigene-Aktie kämpft derzeit in einem schwachen Börsenumfeld mit der 10-Euro-Marke. Die Anleger unterschätzen nach wie vor die aussichtsreiche T-Zell-Rezeptor(TCR)Bibliothek des Immuntherapie-Spezialisten. Medigene nutzt die Kraft lebender T-Zellen, um die körpereigene Abwehr gegen den Krebs … mehr
| André Fischer | 0 Kommentare

Medigene: Goldgrube TCR-Bibliothek

Die Medigene-Aktie kämpft derzeit in einem schwachen Börsenumfeld mit der 10-Euro-Marke. Die Anleger unterschätzen nach wie vor die aussichtsreiche T-Zell-Rezeptor(TCR)Bibliothek des Immuntherapie-Spezialisten. Medigene nutzt die Kraft lebender T-Zellen, um die körpereigene Abwehr gegen den Krebs … mehr