Medigene
- André Fischer - Redakteur

Medigene: Explosive Kaufargumente in der Pipeline

Medigene hat sich heimlich an die 10-Euro-Marke herangepirscht und dürfte kurz davor stehen, diesen Widerstand zu überwinden. Denn: Bezüglich des neu eingekauften Therapiekandidaten, dem T-Zellrezeptor (TCR) HA-1, könnten demnächst interessante Neuentwicklungen verkündet werden. Aber auch die unternehmenseigene TCR-Therapie MDG1011 kommt planmäßig voran. Spekulativ ausgerichtete Anleger sollten sich daher rechtzeitig in der Medigene-Aktie positionieren.

Erster Patient in MDG1011 eingeschlossen

Das deutsche Immunonkologie-Unternehmen gab jetzt bekannt, den ersten Patienten im Phase-1-Teil der TCR-Therapie MDG1011 eingeschlossen zu haben. In dieser Studie werden zunächst etwa 12 Patienten mit vorangeschrittenen Blutkrebserkrankungen behandelt. Dabei kommen patienteneigene T-Zellen zum Einsatz, deren TCRs so modifiziert wurden, dass sie auf das Tumorantigen PRAME zielen.

Warum PRAME für Furore sorgen könnte

Das PRAME-Antigen wird bei einer Vielzahl an soliden Krebsarten und einigen Blutkrebserkrankungen überexprimiert, während es im normalen Gewebe kaum vorkommt. Es deutet vieles darauf hin, dass der PRAME-spezifische TCR von Medigene mit seiner hohen Bindungsfähigkeit und der starken Wirksamkeit gegen Tumore im Rahmen der MDG1011-Studie für Furore sorgen könnte.

Wichtige Durchbrüche in Sicht

Medigene könnte in naher Zukunft sowohl bei MDG1011 als auch mit der DC-Impfstoffstudie und der Kooperation mit bluebird bio vor wegweisenden Durchbrüchen stehen, weshalb sich womöglich ein ungewöhnlich starker Newsflow andeutet. Risikobereite Biotech-Anleger fackeln daher nicht lange, sondern steigen in den aussichtsreichen Immuntherapie-Spezialisten jetzt ein.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| André Fischer | 0 Kommentare

Medigene: Kursfantasie dank Roboterplattform

In naher Zukunft könnte die von Medigene entwickelte Hochdurchsatz-Screening-Plattform (HTS-Technologie) eine Neubewertung des deutschen Krebsimmuntherapie-Spezialisten einleiten. Diese automatisierte Roboterplattform ist in der Lage, TCRs für die therapeutische Anwendung in TCR-modifizierten … mehr
| André Fischer | 0 Kommentare

Medigene: Zwei Joker für steigende Kurse

Die Medigene-Aktie sprang zum Jahreswechsel 2018/19 plötzlich von 7,50 Euro in den Bereich von 10 Euro, woraufhin eine Konsolidierung einsetzte. Seit diesem Zeitpunkt bewegt sich das Papier des Immuntherapie-Spezialisten unter geringen Schwankungen seitwärts. Damit steht die Medigene-Aktie jetzt … mehr
| André Fischer | 0 Kommentare

Medigene: Die verkehrte Rechnung

Die Medigene-Aktie verpasste den Ausbruch über die Zehn-Euro-Marke und geriet danach deutlich unter Druck. Was war passiert? Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat einen Fehler im Konzernabschluss von Medigene festgestellt. Die Biotech-Gesellschaft sah sich deshalb gezwungen, den … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Medigene: Nachrichtenflut erweckt Aktie zum Leben

Nachdem es lange enorm ruhig um die Aktie von Medigene war, konnten sich Anleger in dieser Woche nicht über zu wenige Nachrichten beklagen. Gleich zu Wochenbeginn hat die Aussicht auf ein wichtiges Patent die Aktie des Biotechnologieunternehmens ordentlich Leben eingehaucht. Das Europäische … mehr