Merck
- Stefan Sommer - Volontär

Top-Gewinner Merck: Die Rallye geht weiter

Merck hat im vergangenen Jahr zu den Top-Performern im DAX gezählt. Auch 2015 setzt die Aktie ihre Rallye fort. Allein in der letzten Woche hat der Titel rund sieben Prozent zugelegt. Positive Analystenkommentare gaben zuletzt neue Impulse. Der langfristige Aufwärtstrend bleibt damit ungebrochen.

Analyst Matthew Weston von der Schweizer Bank Credit Suisse hat am Freitag die Aktien von Merck von „Neutral“ auf „Outperform“ hochgestuft und das Kursziel von 81 auf 88 Euro angehoben. Der Pharma- und Chemiekonzern habe mit der Übernahme von Sigma Aldrich und der Partnerschaft mit Pfizer strategische Unsicherheiten überwunden, schrieb Weston in der Studie. Beim Kursziel berücksichtige er nun auch Akquisition des US-Konzerns, da es auf den Gewinnschätzungen für 2016 basiere. Auf Grund der vergleichweise niedrigen Bewertung für die Aktie im Branchenvergleich sieht der Experte trotz der jüngsten Rallye noch weiteres Kurspotenzial.

 

Durch die positiven Meldungen ist die Merck-Aktie auf ein neues Allzeithoch geklettert. In einem positiven Marktumfeld könnte die Aktie an der Rallye aus dem Vorjahr anknüpfen. 2014 hat der Wert insgesamt mehr als 20 Prozent zugelegt. Eine wichtige Unterstützung befindet sich nun im Bereich von 75 Euro.

Merck; Chart

Rücksetzer nutzen

Merck bleibt auch im neuen Jahr eine der Top-Aktien im DAX. Der Pharma- und Chemiekonzern ist hervorragend aufgestellt. Mit dem Zukauf von Sigam Aldrich holt sich das DAX-Unternehmen einen hoch profitablen Konzern im Bereich Life-Science. Nach dem steilen Anstieg wäre allerdings eine Konsolidierung durchaus denkbar. Ein Rücksetzer kann aber als Einstiegschance genutzt werden. Das Kursziel von DER AKTIONÄR liegt weiterhin bei 100 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: