Mastercard
- Andreas Deutsch - Redakteur

Mastercard: Neuer Auftrieb für die 2.150-Prozent-Aktie

Der Kreditkartenanbieter Mastercard macht seinen Aktionären ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk und erhöht die Dividende deutlich. Der Chart sieht aus wie aus dem Bilderbuch. Das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht.

Mastercard erhöht die Dividende um 45 Prozent auf 16 US-Cent je Anteilschein, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Außerdem will Mastercard nach dem Auslaufen des bisherigen Aktienrückkaufprogramms für weitere 3,75 Milliarden Dollar eigene Anteilscheine erwerben. Börsianer nahmen die Ankündigung gelassen auf: Zuletzt legten Mastercard-Aktien in einem freundlichen Markt nur leicht zu. Experten hatten im Vorfeld bereits mit der Dividendenanhebung gerechnet.

Mastercard gehört zu den besten Aktien der vergangenen Jahre. Seit dem Börsengang im Jahr 2006 hat der Titel 2.150 Prozent zugelegt. Trotzdem sehen 32 Analysten in der Aktie immer noch einen Kauf. Zehn Experten sagen „Halten“, nur zwei „Verkaufen“.

Super Chart

DER AKTIONÄR ist weiterhin klar bullish für Mastercard. Das Unternehmen profitiert stark von der anziehenden Konjunktur in den USA. Wegen des schwachen Ölpreises lassen die Amerikaner weniger Geld an der Tankstelle und mehr Geld in den Geschäften. Die Aktie hat jüngst ein neues Allzeithoch gemacht, charttechnische Widerstände sind also Fehlanzeige. Gewinne laufen lassen und Stopp auf 57 Euro anheben.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: