Mastercard
- Andreas Deutsch - Redakteur

Mastercard: Kaufsignal bei der 2.300-Prozent-Aktie

Seit einer gefühlten Ewigkeit hängt die Aktie des Kreditkartenanbieters Mastercard im Seitwärtstrend fest. Doch jetzt könnte der Titel endlich wieder richtig Schwung aufnehmen. Die Charttechnik spricht klar für steigende Kurse.


Es ist vollbracht: Die Mastercard-Aktie hat ein Kaufsignal generiert. Am Mittwoch durchbrach der Titel die bedeutende 200-Tage-Linie und kletterte auf 93,81 Dollar. Als nächster charttechnischer Widerstand wartet die Marke bei 101,76 Dollar – das Allzeithoch.

Die Gründe für den Kursanstieg: zum einen das verbesserte Sentiment im Gesamtmarkt, zum anderen mehrere positive Analystenkommentare zu Mastercard. Jefferies Group hat das Kursziel von 94 auf 98 Dollar angehoben. Vetr hat Mastercard von”Verkaufen” auf “Halten” aufgestuft.



Megatrend Mobile Payment

Bei Mastercard ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Bezahlen mit Bargeld ist ein Auslaufmodell, der Trend geht klar zu Karte, Smartphone und sonstigen technischen Gimmicks wie Fitnesstrackern. Mastercard wird sich hier ein großes Stück vom Kuchen abschneiden, da das Unternehmen schon lange absoluter Spezialist ist für sicheres Bezahlen. Die Aktie, die seit dem Börsengang 2.300 Prozent zugelegt hat, bleibt ein Kauf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: