BASF
- Stefan Sommer - Volontär

BASF-Aktie: Analysten heben den Daumen

Die Aktie von BASF notiert derzeit unterhalb des Allzeithochs von 84,56 Euro. Neue Impulse dürften Analystenkommentare von der Investmentbank Equinet und des Analysehauses Warburg Research bringen. Ein positives Marktumfeld vorausgesetzt könnte dem Wert nun der Ausbruch über den Widerstand gelingen.

Warburg-Research-Analyst Oliver Schwarz hat die Kaufempfehlung für BASF nach einem Investorentag bekräftigt. Neben detaillierten Informationen über das Chemiegeschäft des Konzerns seien auch Aussagen zur aktuellen Geschäftsentwicklung gemacht worden, schrieb der Experte in einer Studie vom Montag. Demnach habe sich der Absatz von April bis Mai hinein positiv entwickelt, und der Trend des ersten Quartals habe sich damit entsprechend fortgesetzt. Allerdings hätten weiterhin nachteilige Wechselkurseffekte auf den Umsatz gedrückt. Den fairen Wert für BASF sieht Schwarz bei 95 Euro.

Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für BASF auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 95 Euro belassen. Der Chemiekonzern mache sich dank seiner günstigen Kostenstruktur keine Sorgen um Überkapazitäten bei einigen Produkten, schrieb Analystin Nadeshda Demidova in ihrer jüngsten Studie.

BASF; Chart

Dabei bleiben

Gelingt der Aktie der Ausbruch über das Allzeithoch, würde das ein massives Kaufsignal generieren und Anschlusskäufe nach sich ziehen. DER AKTIONÄR spekuliert im Derivate-Musterdepot mit einem Turo-Call auf dieses Szenario.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Fairer Wert liegt bei 111 Euro

Der Chemieriese BASF investiert in eine US-Firma, die sich auf das CO2-Recycling spezialisiert hat. Zudem wollen die Ludwigshafener zukünftig dabei helfen, die bisher eher überschaubare Reichweite von Batterien für Elektroautos kräftig zu steigern. Die Analysten bleiben vom Blue Chip jedenfalls … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Das klingt gut

Der Chemieriese BASF hat weitere Konkurrenz im Wettbieten um einige Bayer-Sparten, welche die Leverkusener für die Übernahme von Monsanto abstoßen müssen, erhalten. So meldete KWS Saat nun Ansprüche auf diese Geschäfte. Allerdings haben die EU-Wettbewerbshüter bereits klar Position ergriffen. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Warum die Aktie jetzt ein Kauf ist

Die Analysten von Barclays haben die Anteile von BASF erneut näher unter die Lupe genommen. Und das Ergebnis ihrer jüngsten Analyse dürfte den BASF-Aktionären durchaus gefallen. Denn die Experten zählen gleich mehrere Gründe auf, weshalb die Aktie des Chemieriesen bald deutlich zulegen dürfte. mehr