DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Marc Faber: Ich glaube an die Rallye

Hört, hört: Ober-Pessimist Marc Faber ist auf die Seite der Bullen gewechselt. Dabei hatte er kürzlich noch davon gesprochen, die nächste Hausse nicht mehr zu erleben.


Marc Faber erwartet steigende Aktienkurse – kurzfristig! „Die Aktienmärkte waren im Februar extrem überverkauft“, sagte Dr. Doom in einem Interview mit CNBC. „Von diesem überverkauften Niveau können wir mit einer kurzen Rallye rechnen.“

Allerdings schränkt Faber ein: „Wenn wir neue Hochs sehen, dann wird dieser Aufschwung von sehr wenigen Aktien getragen werden.“

Faber hatte Ende des Jahres im Interview mit dem AKTIONÄR vor einem Crash an den Märkten gewarnt. Er sehe nirgendwo auf der Welt Wachstum. Außerdem seien die meisten Aktien zu hoch bewertet. Später legte Faber nach: „Auf die nächste Hausse können wir noch lange warten. Ich werde sie nicht mehr erleben.“

DAX 10.000 – titelt DER AKTIONÄR in seiner neuen Ausgabe. Behält Faber recht, dürfte die magische Marke schon bald geknackt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Till Wollheim -
    Die Kurse vn Aktien lassen sich seriös schlicht nicht vorher sagen! Man kann nur quasi Wetten. Natürlich ist, wenn alles unten ist sehr wahrscheinlich, daß es dann irgendwann wieder hoch geht. Aber viel interessanter ist doch die Frage, wie man auf Empfehlungen reagieren soll! Warum sollte ein Brocker oder Investmentbanker sein teuer erworbenes Orakelwissen kostenlos unters Fußvolk streuen? Von daher sind derartige Empfehlungen in aller Regel als Kontraindikatoren zu werten. Wenn die Bank XY zum Kauf einer Aktie dringend aufruft, hat sie wohl einen großen Verkaufsauftrag in der Schublade!

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Neue Ausgabe: Wer frisst wen? Diese Aktien stehen ganz oben auf der Übernahmeliste - nutzen Sie die Chance! +++ Tesla-Killer? Auf diese neuen Batterien setzen BMW, Audi & Co +++ 65% in 3 Wochen: Dieser Hot-Stock startet richtig durch

Ein Kursanstieg von 30 Prozent und mehr an einem Tag. Das klingt nach viel, ist aber keine Seltenheit. Denn lukrative Übernahmeangebote sind derzeit beinahe an der Tagesordnung. In den meisten Fällen bescheren die Kaufavancen den Aktien der Zielfirma hohe Kursgewinne. Für Anleger bieten sich daher … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Entscheidung um 20 Uhr - DAX vor scharfer Korrektur?

Am deutschen Aktienmarkt sind offensichtlich viele Anleger schon in Vatertagsstimmung. Kaum verändert präsentieren sich die Kurse zur Wochenmitte - der DAX pendelt um den Schlusskurs des Vortages von 12.659 Punkten. Etwas Bewegung in den Handel könnte am Abend nach dem Fed-Sitzungsprotokoll kommen. … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Der DAX will nach oben!

Der deutsche Leitindex hat am Dienstag einen vorsichtigen Versuch unternommen, die Hürde bei 12.700 zu überwinden. Vorausgegangen war ein Ifo-Geschäftsklimaindex, der weit über den Erwartungen lag. Die Gewinne konnten zwar nicht lange gehalten werden, dennoch lässt sich konstatieren, dass der DAX … mehr
| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Kaum Bewegung im DAX - die Ruhe vor dem Sturm!

Trotz guter Vorgaben von der Wall Street und aus Asien halten sich die deutschen Anleger zum Wochenstart zurück. Gegen 10:30 Uhr liegt der DAX 23 Pünktchen oder 0,2 Prozent im Plus. Vor allem die Indexleichtgewichte wie RWE und E.on stehen im Fokus. Adidas und Infineon liegen am DAX-Ende. mehr