- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Manz-Überraschung! China-Riese übernimmt Macht bei Tesla- und Apple-Partner

DER AKTIONÄR hatte darauf hingewiesen: Es stehen große News bei Manz an. "Wir sind massiv dabei, Lösungen für den Solarbereich zu finden", so Dieter Manz im Interview. Spekuliert wurde auf den Verkauf des Solar-Bereichs oder einen Großauftrag. Doch die heutige Meldung ist noch eine Nummer größer: Die staatliche chinesische Shanghai Electric Group kauft sich maßgeblich in die gesamte Manz-Gruppe ein. Zudem beabsichtigen der deutsche Maschinenbauer und die Chinesen eine Zusammenarbeit auf den Gebieten Energiespeichersysteme und Solar sowie in anderen Bereichen der Automationstechnologie der Manz-Gruppe.

Damit ist klar: Die Solar-Dünnschicht-Technologie CIGS muss nicht eingestellt werden, sondern wird fortgeführt. Details sind keine bekannt, doch denkbar ist, dass die Chinesen – welche im Solarbereich erste Erfahrungen gemacht haben – nun den Aufbau einer großen Fabrik mit Manz-Know-how anvisieren.

Pflichtangebot absehbar
Zur Ermöglichung der Beteiligung von Shanghai Electric soll das Grundkapital der Gesellschaft gegen Bareinlagen um rund 43 Prozent erhöht werden. Die von den Aktionären nicht bezogenen Aktien wollen die Chinesen übernehmen. Der Bezugspreis für die neuen Aktien soll der Mitteilung zufolge möglichst marktnah, höchstens jedoch in Höhe von 40 Euro je Aktie, festgesetzt werden. Außerdem gibt es eine Stimmbindungsvereinbarung mit der Familie Manz, weswegen Shanghai Electric verpflichtet wäre, den Aktionären ein Pflichtangebot zu unterbreiten.

Bilanz gestärkt

DER AKTIONÄR hatte darauf hingewiesen: Bei Manz ist derzeit alles möglich und die Aktie nur Zockern zu empfehlen. Das positive: Mit dieser Partnerschaft hat Manz wieder die finanzielle Kraft, um die Chancen als Partner von Apple und Tesla beherzt zu ergreifen. Zudem scheint nun der Durchbruch im Bereich Solar ausgemachte Sache.

Manz gewinnt am Montag 12 Prozent. Der Hot Stock Report - der Nebenwerte-Börsenbrief des AKTIONÄR - hat die Aktie am 17.02.2016 für seine Leser ins Depot 2030 gekauft. Das Tradingplus nach knapp zwei Wochen beträgt 27 Prozent. Hier geht es zum Probeabo und weiteren wichtigen Informationen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV