Lufthansa
- Stefan Sommer - Volontär

Deutsche Lufthansa: Verwirrung um IPO – das müssen Anleger wissen

Die Aktien der Deutsche Lufthansa haben am Donnerstag deutlich angezogen. Nach dem Abverkauf auf Grund der Gewinnwarnung Anfang Juni, notiert der Wert derzeit wieder über der 16-Euro-Marke. Begründet werden kann das Kursplus mit Gerüchten über den Börsengang der LSG Catering-Sparte.

Nach einem Pressebericht über einen angeblich erwogenen Börsengang (IPO) der Bordverpflegungssparte weist Europas größte Fluggesellschaft solche Überlegungen zurück. "Die LSG Sky Chefs entwickelt sich sehr erfreulich", sagte ein Konzernsprecher am Donnerstag. Die im Markt kursierenden Spekulationen über einen bevorstehenden IPO seien aber reine Marktgerüchte. Am Finanzmarkt trieb die Nachricht Lufthansa-Aktien zuletzt um rund zwei Prozent in die Höhe.

Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg den LSG-Chef Walter Gehl mit der Aussage zitiert, ein Börsengang des Unternehmens sei angesichts der positiven Gewinnentwicklung eine Option geworden. In den vergangenen fünf Jahren hatten die Sky Chefs ihr Ergebnis fünf Jahre in Folge gesteigert und 2013 einen operativen Gewinn von 105 Millionen Euro erzielt. Das Unternehmen versorgt die Maschinen von mehr als 300 Fluggesellschaften weltweit mit Verpflegung für die Passagiere.

Diskussionen über LSG Catering-Sparte nichts Neues

Die arabische Fluggesellschaft Emirates hatte sich im Mai an einer Übernahme der Sparte interessiert gezeigt. Schon da hatte die Lufthansa jegliche Verkaufspläne dementiert. Der neue Lufthansa-Chef Carsten Spohr feilt derzeit an seiner Strategie für den Konzern und will seine Pläne im Juli vorstellen.

Lufthansa; Chart

Vorsicht angebracht

Die Fantasien haben der Aktie zumindest kurzfristig einen positiven Impuls gegeben. Dennoch ist die Aktie derzeit noch mit Vorsicht zu genießen. Die Gewinnwarnung trübt die zukünftige Geschäftsentwicklung deutlich ein. Anleger sollten die Finger von der Aktie lassen. Ein Neueinstieg bietet sich momentan nicht an.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Wirtschaftlicher Schaden wird größer

Die Pilotenstreiks bei der Lufthansa gehen weiter. Nach Angaben der Airline sind heute 890 Flüge mit 98.000 Passagieren gestrichen. Der DAX-Konzern hatte am Montagabend den Versuch aufgegeben, die Ausstände noch vor Gericht stoppen zu wollen. Ob es bald zu weiteren Arbeitsniederlegungen kommt, … mehr