Lufthansa
- Stefan Limmer - Redakteur

Lufthansa unter Druck: Air France KLM senkt Gewinnprognose

Die gekappten Gewinnprognosen der französischen Fluggesellschaft Air France-KLM haben am Dienstag auch die Papiere der Lufthansa belastet. Die Aktie der Kranichairline zählt zu den schwächsten Werten im DAX. Ein neues charttechnisches Verkaufssignal ist zum Greifen nahe.

Die Fluggesellschaft Air France-KLM hat wegen Überkapazitäten auf Langstreckenflügen seine Prognose für das Gesamtjahr gesenkt. Wie das französisch-niederländische Unternehmen am Dienstag in Paris mitteilte, soll das operative Ergebnis (EBITDA) im laufenden Jahr nur noch 2,2 bis 2,3 Milliarden Euro betragen. Bisher hatte sich Air France-KLM rund 2,5 Milliarden Euro zugetraut. Beim Schuldenabbau sieht sich die Fluggesellschaft indes weiter auf Kurs.

Schlechte Aussichten

Viele europäische Fluggesellschaften haben vor allem mit der Konkurrenz etwa aus Asien zu kämpfen, auch die Lufthansa strich zuletzt ihre Ziele zusammen. Wegen mehrerer Streiks und einer überraschend schwachen Umsatzentwicklung im Passagier- und Frachtgeschäft dürfte der operative Gewinn im laufenden Jahr statt 1,3 bis 1,5 Milliarden lediglich rund eine Milliarde Euro erreichen. Auch das für 2015 und damit für das Ende des Sanierungsprogramms "Score" ausgegebene Gewinnziel von 2,65 Milliarden Euro ist nicht mehr zu halten.

Unter Druck

Seit der Prognosekürzung befindet sich die Lufthansa-Aktie im Tiefflug. Im Zuge der Abwärtsbewegung wurden mehrere Unterstützungen nach unten durchbrochen. Fällt der Kurs noch unter die 15-Euro-Marke, droht ein weiterer Kursrutsch. Anleger sollten weiter abwarten und nicht ins fallende Messer greifen.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Kursziel um 140 Prozent erhöht!

Die Experten von RBC Capital haben die Aktie der Lufthansa erneut näher unter die Lupe genommen. Und das Ergebnis lässt wirklich aufhorchen. Denn Analyst Damian Brewer hat die Einstufung von „Sector Perform“ auf „Outperform“ und das Kursziel sogar von 12,50 auf 30,00 Euro angehoben – das ist eine … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Easyjet: Comeback-Chance nach der Wahl

Über viele Jahre hinweg lief es für den britischen Billigflieger Easyjet ausgezeichnet. Dann kam der Brexit-Entscheid und damit auch viele Unsicherheiten. Zudem geriet der Kurs nach den britischen Unterhauswahlen erneut unter Druck. Mutige Anleger mit einem langen Atem dürften an der Aktie dennoch … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Ryanair: Irischer Überflieger

Der irische Billigflieger Ryanair ringt dank seiner nahezu unschlagbar günstigen Preise den Rivalen, Lufthansa, Air Berlin und Co stetig weitere Marktanteile ab. Die Anteilscheine haben erst kürzlich ein neues Allzeithoch markiert. Und immer noch hat der Aktienkurs reichlich Luft nach oben! mehr