Lufthansa
- Thorsten Küfner - Redakteur

Lufthansa: Was für ein Schnäppchen!

Die Aktie der Lufthansa arbeitet nach einem lange anhaltenden Sinkflug des Kurses derzeit an der Bodenbildung. Im heutigen Handel geht es mit dem Aktienkurs wieder deutlich nach oben. Rein fundamental wären höhere Bewertungen auch durchaus angemessen, schließlich läuft es operativ bei der Airline weiter rund.

So rechnen die Analysten für das laufende Jahr mit einem Umsatzanstieg von 35,6 auf 36,8 Milliarden Euro. Das EBITDA und der Nettogewinn dürften mit 4,95 Milliarden und 1,92 Milliarden Euro zwar leicht unter den 2017er-Ergebnissen liegen. Diese waren allerdings auch geprägt von einer Reihe positiver Sonderfaktoren.

Für das kommende Jahr wird für den DAX-Konzern ein weiterer Erlöszuwachs auf dann 38,8 Milliarden Euro erwartet. Beim EBITDA gehen die Experten von einem leichten Plus auf 5,00 Milliarden Euro aus, beim Nettogewinn auf 1,97 Milliarden Euro.

Sehr attraktiv bewertet, aber …
Aus den aktuellen Schätzungen ergeben sich für 2018 und 2019 jeweils KGVs von gerade einmal 5, was auch im Branchenvergleich sehr niedrig ist. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis beläuft sich lediglich auf 0,9, was für ein nachhaltig profitables Unternehmen wie die Lufthansa eigentlich nicht gerechtfertigt ist. Dennoch sollten Anleger noch abwarten, dass der zuletzt arg gebeutelten Lufthansa-Aktie endlich eine nachhaltige Bodenbildung gelingt. Aktuell besteht daher noch kein Handlungsbedarf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Es geht schon wieder los …

Nach den zum Teil schmerzhaften Kursverlusten an den US-Börsen könnten heute auch DAX-Titel wie etwa die Lufthansa einen eher ungemütlichen Handelsauftakt erleben. Bei den Anteilscheinen der größten europäischen Fluggesellschaft kommt zudem eine weitere Meldung hinzu, die ebenfalls den Kurs … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Die Lufthansa-Aktie hängt NICHT am Ölpreis!

Es wurde immer wieder erklärt: Steigt der Ölpreis, so fällt die Aktie der Lufthansa. Schließlich sind Treibstoffkosten ein wichtiger Faktor für die Airline. Doch vom jüngsten Ölpreisrutsch um rund 30 Prozent profitierte der DAX-Titel kaum. Was verständlich ist, wenn man auf die bisherige … mehr