Lufthansa
- Stefan Limmer - Redakteur

Lufthansa: Reibungsloser Flugverkehr trotz Pilotenstreik – Aktie dennoch bald einstellig?

Die Lufthansa will den Streikaufruf der Piloten für die Frachtsparte ins Leere laufen lassen. "Wir planen, alle Flüge trotz des Streikaufrufs durchzuführen", so ein Sprecher der Fluggesellschaft in Frankfurt. Von Mittwoch 3.00 Uhr bis Donnerstag 22.30 Uhr streiken die Piloten bei der Frachtfluggesellschaft Lufthansa Cargo.

Es seien wie geplant bereits zwei Frachtflüge nach Peking und Johannesburg vorverlegt worden, sagte ein Sprecher der Frachttochter LufthansaCargo am Mittwoch in Frankfurt. "Die sind beide gut gefüllt rausgegangen." Die übrigen 19 vom Streik bedrohten Flüge könnten mit eigenen freiwilligen Piloten wie vorgesehen stattfinden.

Kaum Auswirkungen

Es ist die mittlerweile sechste Streikwelle in dem Tarifstreit. Bislang wurden im härtesten Ausstand der Lufthansa-Geschichte mehr als 4.300 Flüge gestrichen, eine knappe halbe Million Fluggäste waren betroffen. Dieses Mal sollten die Passagiere verschont bleiben. Die Lufthansa erklärte, es werde grundsätzlich etwa die Hälfte der Fracht von LufthansaCargo an Bord der Passagierflugzeuge von Lufthansa und Austrian Airlines befördert. So gelinge es insgesamt, die Auswirkungen für die Kunden sehr gering zu halten. 

Nicht kaufen

Bei den Marktteilnehmern kommen die Streiks bei der Lufthansa nicht gut an. Auch eine Einigung scheint noch nicht in Sicht. Charttechnisch ist die Aktie nach wie vor extrem angeschlagen und notiert auf einem Jahrestief. Anleger sollten derzeit nicht ins fallende Messer greifen und bleiben vorerst an der Seitenlinie.

(Mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Jetzt die Gewinne mitnehmen?

Die Experten von JPMorgan haben das Kursziel für die Aktie der Lufthansa in ihrer jüngsten Studie zwar um drei Euro angehoben, liegen mit 26,50 Euro allerdings immer noch klar unter dem aktuellen Kursniveau der Papiere der Kranich-Airline. Dementsprechend raten sie zum Ausstieg. Sollten Anleger nun … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Noch reichlich Luft nach oben

Die Aktie der Lufthansa bleibt der Überflieger im DAX. Selbst bei den jüngsten Korrekturen des Gesamtmarktes zeigten sich die Anteile der Kranich-Airline sehr robust. Der Aufwärtstrend im Lufthansa-Chart ist weiterhin intakt und auch fundamental betrachtet stehen die Chancen für höhere Notierungen … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Kaufen Sie Lufthansa-Aktien!

Die Experten der Deutschen Bank haben die Aktien der Lufthansa wieder einmal genauer unter die Lupe genommen. Und das Ergebnis dürfte den Anteilseignern der größten deutschen Fluggesellschaft gefallen. Denn demnach hat der DAX-Titel trotz der atemberaubenden Rallye im laufenden Jahr noch reichlich … mehr