ROCK TECH LITHIUM
- Marion Schlegel - Redakteurin

Lithium-Markt in Lauerstellung: Rock Tech mit starken Ergebnissen

Konnte man vor rund einem Jahr noch einen wahren Run auf Lithium-Aktien beobachten, so scheint in diesem Jahr an der Börse von Lithium und Co keiner mehr etwas wissen zu wollen. Die Aktien der Produzenten und Explorer sind in den vergangenen Monaten ordentlich in den Keller gerauscht. Doch wie geht es weiter? DER AKTIONÄR meint: Aus langfristiger Sicht findet der Anleger derzeit hochinteressante Kurse vor. Denn eines ist sicher. Batterien auf Lithium-Ionen-Basis gelten weiterhin als das Nonplusultra für die Elektromobilität. Der Trend ist gerade erst angelaufen. In einigen Jahren dürfte die Nachfrage nach Elektroautos und damit auch Lithium massiv anziehen. Die Experten von McKinsey schätzen, dass sich der Lithiumbedarf bis 2025 im Vergleich zu 2015 auf rund 0,53 Millionen Tonnen Lithiumäquivalent verdreifachen wird. Besonders stark dürfte der Bedarf vonseiten der Elektrofahrzeug-Hersteller steigen. Im Vergleich zu 2017 dürfte sich die Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus von dieser Seite bis 2030 mehr als verzwanzigfachen, so eine Studie von Roland Berger und IHS Global Insight. Ein interessanter Wert, der von dieser Entwicklung im Besonderen profitieren könnte, ist Standard Lithium. DER AKTIONÄR hat diesen Wert bereits des Öfteren ausführlich vorgestellt.

Rock Tech Lithium: Weiter im Plan für Produktionsstart in drei Jahren

Aber auch ein Lithium-Wert mit „deutschen Wurzeln“ ist stark positioniert. Rock Tech Lithium mit ihrem Vorstandsvorsitzenden Martin Stephan agiert in Kanada und Mexiko. Das Unternehmen hat zuletzt wieder mit starken Resultaten auf sich aufmerksam machen können. Rock Tech Lithium hat die Ergebnisse der wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) für sein Lithiumkonzessionsgebiet Georgia Lake bekannt gegeben. Zu den Ergebnissen der PEA zählen unter anderem ein Kapitalwert vor Steuern (NPV) von 312 Millionen Kanadischen Dollar bei einem Diskontsatz von acht Prozent und einer Rendite (IRR) vor Steuern von 62,2 Prozent. Der Kapitalwert liegt damit nahezu beim Zehnfachen der aktuellen Marktkapitalisierung! „Die Ergebnisse der PEA sind ein wichtiger Meilenstein in der Erschließung unseres Lithium-Konzessionsgebiets Georgia Lake“, zeigt sich Stephan erfreut. „Wir freuen uns, dass die Ergebnisse unsere optimistische Einschätzung des Projektes bestätigen.“

Zwar befindet sich Rock Teck Lithium noch im Explorationsstadium, die jüngsten News stimmen aber sehr zuversichtlich. Läuft alles nach Plan, könnte der Produktionsstart bereits in drei Jahren erfolgen. Im direkten Konkurrenzvergleich ist die Aktie deutlich unterbewertet.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Rock Tech Lithium.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: