Leoni
- Jochen Kauper - Redakteur

Leoni-Aktie: Einsteigen!


Nach den eher schwachen Zahlen für das dritte Quartal sind sich viele Analysten uneins. Während die DZ Bank die Leoni-Aktie mit „Verkaufen“ und einem Kursziel von 37 Euro und einstuft bleibt Christian Ludwig vom Bankhaus Lampe optimistisch. Er hält an seinem Kursziel von 62 Euro für das Papier von Leoni fest.

Vorausschauend
 
Bereits im Vorfeld der Zahlen hatte Ludwig auf ein schwaches Abschneiden hingewiesen. Allen voran die Anlaufkosten für neue Produkte im Wiring-Systems-Bereich sowie Restrukturierungskosten in knapp zweistelliger Millionenhöhe würden belasten. Ludwig sollte recht behalten. 



Kaufen
Einmal mehr sollten Anleger Ruhe bewahren. Leoni-Vorstand Probst hat längst ein EBIT von 350 Millionen Euro für das Jahr 2016 prognostiziert. Zum Verglich: Im laufenden Jahr sollte Leoni rund 170 Millionen Euro verdienen. Kurzum: Der Autozulieferer wird in den nächsten Jahren kräftig wachsen. Hat sich die erste Aufregung nach den Zahlen gelegt, werden die Anleger die Wachstumsstory von Leoni wieder aufgreifen und die Aktie über die Marke von 50 Euro heben. Das Papier bleibe eine Investition wert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: