Zalando
- Tamara Bauer - Redakteurin

Kursziel gesenkt! Zalando-Aktie verliert über vier Prozent

Schrei vor Glück? Den Aktionären von Zalando war am Dienstag sicher nicht danach. Der MDAX-Titel verlor über vier Prozent und fiel im Tief auf 26,33 Euro. Was hat die Börsianer so verunsichert?

Schuld war ein Analystenkommentar von Bernstein Research. Der Experte Jamie Merriman senkte das Kursziel von Zalando auf 38 von zuvor 42 Euro. Die Einschätzung lautet weiterhin „Outperform“. Die Zielsenkung resultiere in erster Linie aus etwas niedrigeren Schätzungen für das Umsatzwachstum, schrieb er in einer Studie vom Montag. Der Analyst sieht allerdings weiterhin viel Kurspotenzial.

Zur Erinnerung: Der Online-Modehändler meldete vergangene Woche seine Bilanz fürs erste Quartal. Die Zahlen lagen zwar im Rahmen der Erwartungen, dennoch waren die Anleger nicht zufrieden. Das Wachstum verlangsamte sich deutlich. Der Umsatz legte zwar um 23 Prozent zu, ein Jahr zuvor waren es aber noch 28 Prozent, 2013 sogar 73 Prozent.

Die Modeindustrie hatte zuletzt aufgrund der Wetterlage Gewinnwarnungen herausgegeben – siehe Hugo Boss, Adler Modemärkte oder Gerry Weber. Dies ist auch an Zalando nicht spurlos vorübergegangen. Die Margen sind schwach, die Retouren hoch. DER AKTIONÄR sieht die Aktie von Zalando deswegen höchstens als Halteposition.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Margin Call -
    Was interessanter wäre: Wie hoch ist der Marktanteil von Zalando in Schlüsselmärkten (Länder / Regionen)? Der Online-Retail Markt ist nämlich heiss umkämpft, und selbst Amazon macht in diesem Segment derzeit anscheinend weniger Gewinn, als mit der Cloud-Sparte, die eigentlich ein Nebengeschäft (Hosting-Dienstleistungen) erbringt. Nicht einmal Amazon ist es gelungen, durch das Alleinstellungsmerkmal Marktführerschaft eine attraktive Rendite zu erwirtschaften. Warum sollte das Zalando schaffen?

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: