Activision Blizzard
- Stefan Sommer - Volontär

Börsengang des Jahres? „Candy Crush“-Entwickler plant Millionen-IPO

King Digital Entertainment will mit dem IPO an der Börse 500 Millionen Dollar einsammeln. Der Entwickler hinter dem populären Smartphone-Spiel „Candy Crush“ hat Zynga vom Thron bei Mobile-Games gestoßen. Hat King auch für Anleger mehr zu bieten?

Tatsache ist: Bei King ist das Wachstum enorm. Im Jahr 2012 lag der Gewinn noch bei mageren acht Millionen Dollar. Das Geld machen die Entwickler mit In-App-Verkäufen wie zusätzlichen Leben oder nützlichen Waren und Gütern. Im vergangen Jahr schoß der Gewinn auf 567,7 Millionen Dollar. Der Umsatz erreichte 1,88 Milliarden Dollar.

Allerdings ist die Abhängigkeit von „Candy Crush“ bei King an der Börse ein Unsicherheitsfaktor. Sinkt die Anzahl der Hits, also das Interesse, kann der Gewinn stark einbrechen.

Noch ist es aber nicht so weit: „Candy Crush“ wird täglich von 93 Millionen Spielern genutzt. King hat zudem noch mehr zu bieten. Spiele wie „Pet Rescue Saga“ und „Farm Heroes“ ziehen immer mehr Spieler in den Bann. Insgesamt kommen die Spiele von King auf 124 Millionen Nutzer am Tag.

Offene Fragen bleiben

King hat noch nichts über die Zahl der Anteilscheine bekanntgegeben, auch die Preisspanne ist unklar.

DER AKTIONÄR wird das geplante IPO weiter verfolgen. Der Börsengang von King bietet auf jeden Fall Potenzial. Das Gewinnwachstum ist enorm.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Ein Spiel um Milliarden

Die weltweit größte Messe für interaktive Unterhaltungselektronik – Gamescom – öffnete am Donnerstag auch für Privatbesucher ihre Tore. Nachdem die in Köln stattfindende Messe bereits seit Mittwoch für Fachbesucher und Medienvertreter startete, können nun alle Besucher bis Sonntag in virtuelle … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Drägerwerk, Süss Microtec, Activision Blizzard, Vestas und andere unter der Lupe

Platow-Derivate geht charttechnisch und fundamental begründet von einem Kursrutsch bei Drägerwerk aus, der mit einem Optionsschein in Gewinne für die Anleger umgemünzt werden soll. Nach Ansicht des Frankfurter Börsenbriefs sprechen auch Insiderkäufe für einen Einstieg bei Süss Microtec. Fuchs Kapitalanlagen empfiehlt nach der Kurskorrektur bei Activision Blizzard den Kauf der Aktie. Zudem hat der Anlegerbrief performaxx Änderungen im Musterdepot vorgenommen. mehr