DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Kein Strafverfahren gegen Clinton - DAX und Co drehen auf

Die Börsen in Asien haben am Montag eine Rallye aufs Parkett gezaubert, mit Indexgewinnen von zumeist über einem Prozent. Das FBI hatte in einer Mitteilung am Sonntag mitgeteilt, dass die E-Mail-Praktiken von Hillary Clinton kein Strafverfahren rechtfertigen. "Wir sehen eine Rally, die von Risikofreude getrieben ist", kommentierte James Woods, Stratege bei Rivkin Securities in Sydney. "Wenn Clinton ihre Führung wieder ausbaut, wird das sehr positiv für den Markt sein."

Gap zum Handelsauftakt

Die Freude darüber macht sich auch in Frankfurt breit. Der DAX wird eine Stunde vor Xetra-Eröffnung bei 10.363 Punkten gesehen. Am Freitag war er noch auf den tiefsten Stand seit Ende September gefallen. Angesichts der Entwicklung pro Clinton werden die Börsianer auch ein Auge zudrücken, dass der DAX mit einem großen Gap den Handel eröffnen wird.

Am Freitag hatte DER AKTIONÄR den Put-Optionsschein mit der WKN MF0UKF zur Absicherung von Long-Positionen empfohlen. Sollte Hillary Clinton doch die US-Wahlen gewinnen, kann diese Position geschlossen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

WCM-Zahlen in line - kommt jetzt die Übernahme?

Der auf den Bereich Gewerbe spezialisierte Immobilienkonzern WCM hat seine endgültigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 vorgelegt und damit die Erwartungen der Experten erfüllt. Erstmals seit dem Neustart wird das Unternehmen auch wieder eine Dividende ausschütten. Viel spannender ist jedoch … mehr