- Andreas Deutsch - Redakteur

Kampf um Europa - warum der DAX trotzdem auf 15.000 Punkte steigt

Bis zur letzten Minute wird gepokert und um jeden Euro gefeilscht. Seit knapp fünf Jahren beschäftigt das Thema die Finanzmärkte. Auch wenn Griechenland im Euro bleibt: Mit neuen Hilfsgeldern wären die Probleme des Landes noch lange nicht vom Tisch. Sie würden lediglich auf der Zeitschiene einmal mehr weiter nach hinten geschoben.
Kein Zweifel, die Unsicherheit an den Märkten ist nach wie vor groß. Großbritannien wird bis 2017 über einen Austritt aus der EU abstimmen, der Aufschwung in anderen Krisenländern wie Spanien ist noch jung, bei der Bevölkerung kommt davon nahezu gar nichts an.
Trotzdem: Die Aussichten für die Aktienmärkte sind gut, mehr als gut. Welche Aktien jetzt ein Kauf sind, lesen Sie in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR.

Die Super-Aktie: Kaum eine Aktie ist in den vergangenen Jahren so gut gelaufen wie diese Aktie. Der Konzernchef ist aber noch längst nicht satt.

Audi und BMW mitten in Übernahmeschlacht: Auch dieser Partner der Autobranche für das Roboterauto gerät nun ins Visier. Es gibt schon Gespräche!

Verbesserte Prognosen, stabile Modulpreise: Der Solarboom geht weiter. Jetzt gilt es, in die besten Aktien der Branche zu investieren.

Top-Tipp Derivate: Der japanische Aktienmarkt läuft wie zu besten Tagen. Dank Abenomics sollte die Hausse noch weitergehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV