K+S AG
- Thorsten Küfner - Redakteur

K+S: Anklage gegen Vorstand Norbert Steiner

Nun ist es offiziell: Der K+S-Vorstandsvorsitzende Norbert Steiner und auch der Aufsichtsratsvorsitzende des Düngemittel- und Salzproduzenten aus Kassel, Ralf Bethke, sind wegen Gewässerverunreinigung und unerlaubten Umgangs mit Abfällen angeklagt worden.

Die Anklage war bereits seit einiger Zeit bekannt. Nun bestätigte heute die Staatsanwaltschaft im thüringischen Meiningen, dass sich die Vorwürfe auch gegen die beiden Top-Manager von K+S richten. Dem Konzern droht indes wegen der unerlaubten Abwasserentsorgung eine Strafzahlung in Höhe von 325 Millionen Euro.

 

Nichts für schwache Nerven
Wird K+S wegen illegaler Abwasserversenkung bestraft, wäre das natürlich sehr schmerzhaft. Sollte man hingegen womöglich Norbert Steiner als Vorstandschef verlieren, wäre das nach der Entwicklung der vergangenen Monate wohl nicht als Beinbruch zu werten. Die Aktie bleibt jedenfalls ein heißes Eisen und ausnahmslos für mutige Anleger geeignet (Stopp: 17,30 Euro).

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Fairer Wert bei nur 15,50 Euro

Es sieht schlecht aus für K+S. Die Zukunft der deutschen Kaliwerke ist ungewiss und auch das Hoffnungsprojekt Legacy in Nordamerika bereitet dem Vorstand Kopfzerbrechen. Kein Wunder, dass die Experten der britischen Großbank HSBC für die Anteile des Düngemittel- und Salzproduzenten schwarz sehen. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: 22 oder 15 Euro?

Was sollte man aktuell mit der Aktie von K+S machen? Bei dieser zu den Anteilscheinen des Düngemittel- und Salzproduzenten scheiden sich weiterhin die Geister – sowohl bei den Privatanlegern als auch bei den Analysten. So haben etwa Kepler Cheuvreux und die UBS komplett konträre Ansichten zum … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Darum schnellstens raus aus K+S

Börse Online erklärt, Finanzvorstand Dr. Burkhard Lohr wechselt zum 12. Mai nächsten Jahres, also am Tag nach der Hauptversammlung, auf den Sessel des Vorstandsvorsitzenden Norbert Steiner, der in den Ruhestand geht. Der erhoffte Richtungswechsel ist damit jedoch nicht in Sicht, denn Dr. Lohr hat … mehr