- Alfred Maydorn - Redakteur

JinkoSolar, Trina Solar: Kursfeuerwerk – der Solarboom geht weiter

Um gut elf Prozent schnellte die Aktie von Trina Solar am Dienstag in New York nach oben, nachdem der chinesische Solarkonzern einen guten Quartalsbericht präsentiert hatte. Bei JinkoSolar erreichte das Kursplus sogar 17 Prozent. Auch hier beflügelten - mit Verzögerung - überraschend hohe Gewinne den Kurs der Aktie.

Im vierten Quartal 2013 ist auch Trina Solar wieder die Rückkehr in die schwarzen Zahlen gelungen. Der Konzern meldete einen Gewinn von 0,13 Dollar pro Aktie, erwartet worden waren lediglich 0,04 Dollar pro Aktie. Da störte es die Anleger offensichtlich wenig, dass der Umsatz mit 525,6 Millionen Dollar etwas hinter den Prognosen von 543,5 Millionen Dollar zurückgeblieben ist.

Die Analysten zeigten sich besonders erfreut über den angehobenen Ausblick für 2014. Der nach Yingli zweitgrößte Hersteller kristalliner Solarmodule will 2014 Module mit einer Leistung von 3,6 bis 3,8 Gigawatt ausliefern. Im abgelaufenen Jahr verließen 2,6 GW die Fabriken in China. Philip Shen von Roth Capital bestätigte seine Kaufempfehlung für Trina Solar.

Richtungsänderung

Noch deutlich mehr Gewinn machte JinkoSolar im Schlussquartal 2013, hier erreichte der Gewinn pro Aktie sogar 1,28 Dollar pro Aktie. Erwartet worden waren lediglich 0,71 Dollar. Nachdem die Aktie in einer ersten Reaktion am Montag um gut sechs Prozent nachgegeben hatte, drehte die Aktie am Dienstag abrupt nach oben und beendete den Handel gut 17 Prozent höher. Auch hier sagt Roth Capital „Kaufen“, das Kursziel wurde bei 40 Dollar belassen.

Kaufen!

Die erstklassigen Zahlen – insbesondere von JinkoSolar – und der von beiden Konzernen angehobene Ausblick für 2014 deuten auf eine Fortsetzung des Solarbooms hin, der vor allem vom Wachstum in China angetrieben wird. DER AKTIONÄR erneuert seine Kaufempfehlung für beide Papiere. Das Kursziel für JinkoSolar liegt bei 80 Dollar (58 Euro), das für Trina Solar bei 30 Dollar (22 Euro).

Sowohl JinkoSolar als auch Trina Solar befinden sich im Solardepot des maydorndepot, das seit seit der Auflegung im AUgust 2012 um über 250 Prozent zugelegt hat. Wenn Sie wissen wollen, welche weiteren drei Solaraktien derzeit als besonders aussichtsreich gelten, dann können Sie den maydorreport vier Ausgaben testen. Mehr Informationen gibt es auf maydornreport.de.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV