Jinkosolar
- Alfred Maydorn - Redakteur

JinkoSolar: Gute Nachrichten – Aktie schießt nach oben

Gute Nachrichten von JinkoSolar. Der Solarkonzern hat gerade seine Prognosen bestätigt – und zwar sowohl für das erste Quartal als auch für das Gesamtjahr 2014. Die Aktie reagiert mit einem Kurssprung nach oben. An der New Yorker Börse notiert das Papier um knapp sechs Prozent höher bei 28,88 Dollar.

Während Yingli Green Energy und Trina Solar zuletzt ihre Prognosen für das erste Quartal 2014 zurücknehmen mussten, hat JinkoSolar seinen Ausblick bestätigt. Im ersten Quartal sollen Solarmodule mit einer Gesamtleistung von 440 bis 470 Megawatt abgesetzt werden, im gesamten Geschäftsjahr sollen es 2,3 bis 2,5 Gigawatt werden.

Starkes Wachstum

Eigene Projekte sollen im laufenden Jahr wie geplant eine Größenordnung von 400 MW erreichen. Die endgültigen Zahlen für das erste Quartal wird JinkoSolar am 27. Mai vorlegen. Die Analysten rechnen mit einem Umsatzanstieg um 54 Prozent auf 288,5 Millionen Dollar und einem Gewinn von 0,40 Dollar pro Aktie.

Ausnahmestellung

Mit der Prognosebestätigung hat JinkoSolar erneut seine Ausnahmestellung in der Solarbranche unter Beweis gestellt. Vor Allem der hohe Anteil des margenstarken Geschäftes mit eigenen Solarparks sollte für weitere Gewinnsteigerungen im Jahresverlauf sorgen. Die Aktie ist weiterhin der Topfavorit des AKTIONÄR aus dem Solarsektor.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: