JinkoSolar Holding
- Alfred Maydorn - Redakteur

JinkoSolar: Aktie vor Neubewertung - Kursverdopplung möglich

Die Aktie von JinkoSolar hat bisher erst recht verhalten auf die Ankündigung der Tochtergesellschaft von First Solar und Sunpower reagiert. Dabei plant der Konzern selbst den Börsengang seiner Stromtochter. Deren Wert dürfte auf einen hohen dreistelligen Millionenbetrag kommen, der eine komplette Neubewertung der Aktie erforderlich macht. 

Dass First Solar und Sunpower eine eigene Tochterfirme für den Berteib von Solaranlagen, eine sogenannte YieldCo gründen wollen, ist nachvollziehbar und wird die Einnahmen kräftig steigern. Denn während der Verkauf von Solarmodulen bestenfalls Bruttomargen von knapp über 20 Prozent bringt, sind beim Stromverkauf Margen von bis zu 60 Prozent möglich. So viel verdient zumindest JinkoSolar mit seinen selbst betriebenen Solaranlagen. 

Kein Wunder also, dass auch JinkoSolar diesen Bereich massiv ausbaut. Ende des dritten Quartals hatte man 352 Megawatt am Netz, bis zum Ende des Jahres sollen es über 800 Megawatt geworden sein. Neueste Daten sind zusammen mit den Quartalszahlen zu erwarten, die JinkoSolar am kommenden Montag veröffentlichen wird. 

Kurssprung

Vielleicht gibt es dann auch neue Informationen, was die eigenen YieldCo-Planungen betrifft. Denn auch JinkoSolar möchte seine Stromtochter an die Börse bringen, vermutlich im Sommer 2015. Schon allein Neuigkeiten hierzu könnten den Kurs von JinkoSolar kräftig nach oben treiben. Die Sunpower-Aktie ist nach der YieldCo-Ankündigung um 18 Prozent nach oben geschnellt. Der Börsenwert hat sich über Nacht um 660 Millionen Dollar erhöht und damit in etwa um den Betrag, mit dem JinkoSolar derzeit bewertet wird. 

Vor Neubewertung

Die schon börsennotierte YieldCo von Sunedison, TerraForm Power, wird an der Börse mit 1,87 Milliarden Dollar bewertet und hatte Ende 2014 ein Kraftwerksportfolio von 1,5 Gigawatt (1.500 Megawatt). Macht also pro Megawatt 1,25 Millionen Dollar. Demnach müssten die 800 Megawatt von JinkoSolar mit exakt einer Milliarde Dollar bewertet werden. 

Fairer Kurs 37 Euro

Wie man es auch rechnet, das Ergebnis ist dasselbe: Die Aktie von JinkoSolar steht vor einer Neubewertung. Auch nach dem Verkauf von 45 Prozent an der Stromtochter müssten die verbleibenden 55 Prozent über 500 Millionen Dollar wert sein. Das Modulgeschäft verdient zumindest eine Bewertung von 800 Millionen Dollar. Zusammengerechnet ergibt das 1,3 Milliarden oder knapp 42 Dollar (37 Euro) pro Aktie.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Hagen Fiehn -
    Da Jinkosolar 30% seiner Modulproduktion im eigenen Unternehmen für den Bau eigener Solarfarmen verbraucht fehlen die Erträge für 30% Produktionsaustoß in den Umsätzen. Dieser Anteil der Produktion ist aber in den Kosten enthalten und führt entsprechend zu niedrigeren Gewinnen. Leider weist Jinkosolar bei den Quartalszahlen auf diesen sehr relevanten Aspekt nichthin. Es wäre geschickt in der Pressekonferenz zumindest auf diesen Gewinn, der ja hierbei in eine Investition umgewandelt wird, die eine fast 3 mal höhere Rendite abwirft (nur eben nicht in dem abgelaufenen Quartal) zu verweisen. In dem Moment, in dem Jinkosolar dieses Segment (Stromerzeugung) in eine eigene Company auslagert, werden diese Verkäufe sofort für den Prozentsatz, den Jinkosolar als Kapitalgesellschaft nicht direkt als Anteilseigner an der neuen Company (YieldCo) hält, als zusätzlicher Quartals-Gewinn ausgewiesen, der dann förmlich explodiert.
  • Hagen Fiehn -
    Hallo Herr Hintemann, Zu Ihrer Information: Gener8 hat den Namen in "Eight Solutuions" geändert. Darüber wird auch weiter berichtet. Die Aktie kommt nicht "in die Gänge", obwohl die Firma sehr gute Geschäfte macht und im Bereich "3D" auch viele Aufträge großer Studios aus Hollywood für sehr bekannte Filmproduktionen bekommt. In Vancouver stellen sie ständig neue Mitarbeiter einstellt (siehe Stellenanzeigen Vancouver). In Kanada laufen Nebenwerte an der Börse zur Zeit gar nicht. Solange sie allerdings nicht an der NASDAQ gelistet werden, wird sich der Kurs nur auf der Basis sehr kleiner Umsätze meist Sprunghaft ändern.
  • Hagen Fiehn -
    Hallo Herr Hintemann, Zu Ihrer Information: Gener8 hat den Namen in "Eight Solutuions" geändert. Darüber wird auch weiter berichtet. Die Aktie kommt nicht "in die Gänge", obwohl die Firma sehr gute Geschäfte macht und im Bereich "3D" auch viele Aufträge großer Studios aus Hollywood für sehr bekannte Filmproduktionen bekommt. In Vancouver stellen sie ständig neue Mitarbeiter einstellt (siehe Stellenanzeigen Vancouver). In Kanada laufen Nebenwerte an der Börse zur Zeit gar nicht. Solange sie allerdings nicht an der NASDAQ gelistet werden, wird sich der Kurs nur auf der Basis sehr kleiner Umsätze meist Sprunghaft ändern.
  • Hagen Fiehn -
    Hallo Herr Hintemann, Zu Ihrer Information: Gener8 hat den Namen in "Eight Solutuions" geändert. Darüber wird auch weiter berichtet. Die Aktie kommt nicht "in die Gänge", obwohl die Firma sehr gute Geschäfte macht und im Bereich "3D" auch viele Aufträge großer Studios aus Hollywood für sehr bekannte Filmproduktionen bekommt. In Vancouver stellen sie ständig neue Mitarbeiter einstellt (siehe Stellenanzeigen Vancouver). In Kanada laufen Nebenwerte an der Börse zur Zeit gar nicht. Solange sie allerdings nicht an der NASDAQ gelistet werden, wird sich der Kurs nur auf der Basis sehr kleiner Umsätze meist Sprunghaft ändern.
  • Hagen Fiehn -
    Hallo Herr Hintemann,
  • Peter Renold -
    Papier nimmt ja bekanntlich alles an......
  • Peter Renold -
    Papier nimmt ja bekanntlich alles an......
  • Markus Hintemann -
    Alfred Maydorn empfiehlt auch gerne massiv GENER8 Media... Mehrfach... in bestem Maydorn-Report-PDF-Outfit... noch im Dezember 2014... !!... Jetzt ist diese Aktie von Kurszettel... verschwunden... !!... mit wunderlichen... "Etwa-Pusher-Grüßen"... die es geschafft haben diese Aktie von.... 0-Komme-1-Hast-nich gesehen auf über 1,2 E zu pushen... und jetzt... aaalles Geld der Maydorn-Report-Leser... wesch... bzw.. ... nicht weg... Hat halt jemand Anderes... ;-(((...
  • Markus Hintemann -
    Alfred Maydorn empfiehlt auch gerne massiv GENER8 Media... Mehrfach... in bestem Maydorn-Report-PDF-Outfit... noch im Dezember 2014... !!... Jetzt ist diese Aktie von Kurszettel... verschwunden... !!... mit wunderlichen... "Etwa-Pusher-Grüßen"... die es geschafft haben diese Aktie von.... 0-Komme-1-Hast-nich gesehen auf über 1,2 E zu pushen... und jetzt... aaalles Geld der Maydorn-Report-Leser... wesch... bzw.. ... nicht weg... Hat halt jemand Anderes... ;-(((...

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: