Jinkosolar
- Alfred Maydorn - Redakteur

JinkoSolar: Aktie vor Kursexplosion

Die Aktie von JinkoSolar befindet sich weiter im Aufwind. Zum Wochenauftakt wurde an der Wall Street erstmals seit fünf Monaten die Marke von 26 Dollar überschritten. Jetzt geraten auch zunehmend die noch immer zahlreichen Leerverkäufer in Bedrängnis. Die Wahrscheinlichkeit nimmt zu, dass es in den nächsten Tagen zu einem Shortqueeze mit stark steigenden Kursen kommt. 

Chinesische Solaraktien waren in den vergangenen Monaten ein beliebtes Ziel von Leerverkäufern, also von Spekulanten, die auf fallende Kurse setzen. Ende Februar waren insgesamt 3,56 Millionen Aktien leerverkauft, was in etwa 18 Prozent aller frei handelbaren Aktien entspricht. 

Zwar waren zu Jahresbeginn mit 4,56 Millionen Stück noch deutlich mehr Aktien leerverkauft, aber damals war das tägliche Handelsvolumen auch noch deutlich höher. Eine der wichtigsten Kennzahlen beim Leerverkauf ist das „days-to-cover-ratio“, der Quotient aus den leerverkauften Aktien und dem täglichen Handelsvolumen. Dieses Ratio ist bei JinkoSolar Ende Februar 4,25 gestiegen und damit auf das höchste Niveau seit mehreren Jahren. 

Möglicher Shortsqueeze

Die Zahl 4,25 bedeutet, dass vier Mal so viele Aktien leerverkauft sind, wie derzeit täglich gehandelt werden. Schon ein Wert von über zwei gilt als hoch. Sollten Leerverkäufer bei hohen Short-Ratios in Anbetracht steigender Kurse zum Eindecken ihrer Positionen gezwungen werden, dann könnten die so auf das geringe Volumen treffenden Käufe zu einem sogenannten Shortsqueeze führen. 

Ein Shortsqueeze führt in der Regel zu drastisch steigenden Kursen. Aktien können dann innerhalb kürzester Zeit um 10, 20 oder mehr Prozent in die Höhe schnellen. Je höher der Kurs steigt, desto mehr Leerverkäufer werden zum Eindecken ihrer Positionen, also zum Kaufen, gezwungen. 

Plus 32 Prozent an einem Tag

Bei JinkoSolar hat es derartige Bewegungen schon häufiger gegeben. Etwa am 11. Januar 2012, als die Aktie an nur einem Handelstag um 32 Prozent in die Höhe geschnellt war. Auch damals waren zuvor verhältnismäßig viele Aktien leerverkauft worden. DER AKTIONÄR empfiehlt die Aktie von JinkoSolar weiter zum Kauf. Neben der kurzfristigen Chance auf hohe Kursgewinne, überzeugt vor allem die attraktive Bewertung und die ausgezeichneten Perspektiven.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: