Intel
- Michel Doepke - Redakteur

Intel: Q2-Zahlen über den Erwartungen, aber...

Intel, Fahne, Flickr (Intel Seite), 20130718

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2018 hat Intel sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis je Aktie die Prognosen übertroffen. Für das Gesamtjahr wird der Konzern nun optimistischer. Doch das Wachstum im zukunftsträchtigen Bereich der Data-Center und potenzielle negative Auswirkungen durch den Handelskonflikt drückten die Aktie nachbörslich über fünf Prozent ins Minus.

Erwartungen geschlagen

Der Konzernumsatz kletterte um knapp 15 Prozent auf 16,96 Milliarden Dollar – 180 Millionen Dollar mehr, als die Konsensschätzung. Auch beim Ergebnis pro Aktie überzeugte Intel mit einem Gewinn von 1,04 Dollar (Schätzung 0,97 Dollar).

Quelle: Intel

Ausblick auf Q3

Neben der Anhebung der Gesamtjahresprognose traut sich Intel auch im laufenden dritten Quartal mehr zu. Analysten haben mit einer etwas schwächeren Guidance gerechnet, doch der Margenausblick enttäuscht.

Langfristige Aussichten passen

Das Geschäft von Intel brummt. Auch wenn die Angst vor stärkerer Konkurrenz und negative Folgen des Handelskonflikts zwischen den USA und China auf die Stimmung drücken, bleiben die Papiere langfristig attraktiv.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Paukenschlag: AMD überholt Intel

Der Chip-Gigant Intel gab lange Zeit in Sachen Desktop-CPUs den Ton an. Doch die Daten des deutschen Einzelhändlers Mindfactory.de zeigen: Im Einzelverkauf schlagen die AMD-Prozessoren die Intel-Konkurrenz deutlich. Für jeden verkauften Intel-Prozessor wurden im November zwei AMD-Prozessoren … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Amazon: Schnell geht hier gar nichts

Die Meinung der Marktteilnehmer zu Amazon wird wieder eindeutiger. Nach verlustreichen Tagen hat das Papier des Online-Händlers zuletzt wieder deutlich an Wert gewonnen. In den positiven Newsflow mischt sich jetzt aber eine Meldung, die einerseits typisch deutsch ist, andererseits zum echten … mehr