K+S
- Thorsten Küfner - Redakteur

Insider-Deal bei K+S: Der Chef kauft zu

Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S hat in dieser Woche einen weiteren wichtigen Schritt zur Umschuldung durch die Emission einer neuen Anleihe erfolgreich abgeschlossen. Nun folgte eine interessante Meldung: Auch der CEO Burkhard Lohr hat dabei Anleihen des MDAX-Konzerns erworben.

Wie aus der heutigen Pflichtmitteilung hervorgeht, hat sich Lohr Schuldtitel im Volumen von 200.000 Euro gesichert. Offenbar scheint der Vorstandsvorsitzende davon überzeugt zu sein, dass K+S die neu emittierten Anleihen problemlos zurückzahlen dürfte. Insgesamt hat das Unternehmen Zinspapiere im Volumen von 600 Millionen Euro ausgegeben. Diese laufen bis Juli 2024 und sind mit einem Kupon von 3,25 Prozent versehen.

Aktie bleibt ein heißes Eisen
Die mittel- bis langfristigen Aussichten für die Düngemittelproduzenten bleiben gut. K+S ist aber unter anderem wegen der immer noch relativ hohen Verschuldung (die Nettoschulden beliefen sich zuletzt auf knapp drei Milliarden Euro) ein eher spekulativer Branchenvertreter. Wer hier dabei ist, beachtet den Stopp bei 18,50 Euro. Konservative Anleger können indes auch auf den kanadischen Kali-Riesen Nutrien setzen (siehe Ausgabe 27/2018).

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Es wird noch besser

Nachdem die Witterungsbedingungen im abgelaufenen Jahr für den Düngemittel- und Salzproduzenten K+S ein erheblicher Belastungsfaktor waren, hellt sich die Lage im neuen Jahr weiter auf. So erklärte das im MDAX notierte Unternehmen, dass man keine Produktionseinschränkungen mehr an den drei … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Weit mehr als nur eine Erholung?

Nach einem weiteren enttäuschenden Börsenjahr hegen die Anteilseigner des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S natürlich die Hoffnung, dass endlich die nachhaltige Wende gelingt. Und tatsächlich stehen die Chancen hierfür in diesem Jahr sogar relativ gut. Denn es kommen gleich mehrere günstige … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: 3 Gründe für den Kursanstieg

In dem zugegeben noch sehr jungen Börsenjahr 2019 liegen die Anteilscheine des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S mit einem Kursplus von mehr als sechs Prozent aktuell an zweiter Stelle der besten MDAX-Titel. Für den erfreulichen Jahresauftakt der lange Zeit gebeutelten Papiere gibt es vor allem … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: 2019 hoch auf 19,00 Euro?

Auch 2018 gab es wieder zahlreiche Nackenschläge für die ohnehin schon gebeutelten Anteilseigner von K+S. Geht es allerdings nach den Experten der Baader Bank, so stehen die Chancen für die Aktie des Düngemittel- und Salzproduzenten durchaus gut, im kommenden Jahr endlich wieder nachhaltig zulegen … mehr