Infineon
- Werner Sperber - Redakteur

Infineon Technologies: Ein neues Kaufsignal

„Kaufen“, sagen die Analysten der Bank Berenberg und „Kaufen“ sagt aktuell auch erneut der Chart von Infineon Technologies. DER AKTIONÄR sieht ebenfalls Kurspotenzial.

Tammy Qiu, Analystin der Bank Berenberg, hat sich einige Marketing-Veranstaltungen von Unternehmen aus der Halbleiter-Industrie angesehen. Dabei stellte sie fest, die Anleger sorgen sich bei Infineon Technologies wegen der Abhängigkeit von den Auftraggebern aus der Automobilbranche. Andererseits würdigen die Investoren auch die Führungsposition von Infineon bei Computerchips zum Energie-Management. Alles in allem empfiehlt Tammy Qiu deshalb weiterhin zum „Kaufen“ der Aktie mit einem Kursziel von 15 Euro.

Hürde genommen, Kaufsignal erzeugt
Das Chartbild sieht nun noch ein bisschen besser aus. Seit Mitte Februar gilt ein Kaufsignal des Indikators MACD und nun hat die Notierung auch die beim Hoch von Dezember 2015 begonnene Abwärtstrendlinie bei 12,40 Euro überwunden. Die nächsten Hürden sind das Hoch von September 2003 bei 12,70 Euro, das Dezember-Hoch bei 14,20 Euro und das Hoch von Juli 2002 bei 16,40 Euro.


Nach unten sichern die steigenden 38- und 200-Tage-Linien bei derzeit 11,40 und 11,25 Euro ab. Darunter folgen die seit August 2015 gültige Aufwärtstrendlinie bei momentan 10,65 Euro, die seit Februar 2015 gültige Marke von 10,30 Euro, das Tief von Februar 2016 bei 10,10 Euro und die seit Oktober 2014 intakte Aufwärtstrendlinie bei 9,60 Euro.

Weiter kaufen
Selbst wenn Infineon nicht mehr so viele Computerchips etwa an Volkswagen verkauft, nehmen andere Autokonzerne diese Produkte ab, denn die Fahrzeugbranche ist noch im Aufwind. Zudem verbessert sich das Chartbild stetig. Deshalb bleibt DER AKTIONÄR dabei, Anleger sollten die Aktie mit einem Kursziel von 14 Euro weiter kaufen und ihr Investment bei 9,80 Euro absichern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Da ist noch mehr drin

Im schwachen Marktumfeld verliert auch die Aktie von Infineon am Montag wieder etwas an Boden. Am Freitag hatte die Anhebung der Prognose dem Halbleiterkonzern noch neuen Schwung verliehen. Bei den Experten kommt die neue Schätzung ebenfalls gut an. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Endlich!

Es hat lange gedauert, doch nun hat die Infineon-Aktie die benötigten Impulse erhalten. Dank eines verbesserten Ausblicks für das zweite Quartal legen die Papiere des Halbleiterherstellers deutlich zu. Ein neues Mehrjahreshoch ist bereits erreicht. Mit dem Ausbruch aus dem Seitwärtskorridor wurde … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Die Ruhe vor dem Sturm

In den vergangenen Wochen wurde es etwas ruhiger um Infineon. Seit dem Scheitern der Wolfspeed-Übernahme in den USA gab es beim Halbleiterkonzern kaum mehr bewegende Nachrichten. Neue Impulse könnte nun die Charttechnik bringen. Der Ausbruch über das Mehrjahreshoch steht kurz bevor. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Keine Panik!

In den vergangenen Tagen hatte es sich bereits angedeutet. Jetzt hat die Wolfspeed-Mutter Cree offiziell verkündet, dass die Übernahme durch Infineon geplatzt ist. Schlechte Nachrichten für den DAX-Konzern, die aber nicht ursächlich für den Kursrückgang am Freitag sind. Nach der Hauptversammlung … mehr