Infineon
- Stefan Limmer - Redakteur

Infineon-Aktie: Deutsche Bank optimistischer – Ausbruch voraus

Die Experten der Deutschen Bank haben in ihrer jüngsten Studie das Kursziel für Infineon von 7,00 auf 7,50 Euro erhöht. Das „Hold“-Rating für die Aktie des Chipherstellers bestätigten die Analysten jedoch. Weitaus zuversichtlicher ist die britische Investmentbank Barclays, die Infineon mit „Overweight“ einstuft und den fairen Wert bei bei 9,00 Euro sieht.

Ausbruch voraus

Aktuell notiert der DAX-Titel knapp unter dem Widerstand bei 7,80 Euro. Gelingt der Ausbruch, ist vorerst Luft bis zur 8,00-Euro-Marke. Für zusätzlichen Rückenwind dürften auch die positiv aufgenommenen Zahlen des US-Halbleiterwertes Micron Technology sorgen, die am Mittwoch mit fast zehn Prozent aus dem Handel gingen.

Investiert bleiben

DER AKTIONÄR bleibt ebenfalls optimistisch für die Infineon-Aktie. Investierte Anleger bleiben bei dem Chiphersteller an Bord und sichern ihre Investition unverändert mit einem Stopp bei 6,50 Euro ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Keine Panik!

In den vergangenen Tagen hatte es sich bereits angedeutet. Jetzt hat die Wolfspeed-Mutter Cree offiziell verkündet, dass die Übernahme durch Infineon geplatzt ist. Schlechte Nachrichten für den DAX-Konzern, die aber nicht ursächlich für den Kursrückgang am Freitag sind. Nach der Hauptversammlung … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Schlechte Nachrichten

Auf der Hauptversammlung bei Infineon stand am Donnerstag die Wolfspeed-Übernahme im Mittelpunkt. Nach dem Veto der US-Behörden wird es immer wahrscheinlicher, dass der Deal platzt. Ansonsten bekam der Konzern aber viel Lob zu hören. Mehr Umsatz, ein besseres Ergebnis und eine höhere Dividende … mehr