Infineon
- Stefan Limmer - Redakteur

Infineon-Aktie: Deutsche Bank optimistischer – Ausbruch voraus

Die Experten der Deutschen Bank haben in ihrer jüngsten Studie das Kursziel für Infineon von 7,00 auf 7,50 Euro erhöht. Das „Hold“-Rating für die Aktie des Chipherstellers bestätigten die Analysten jedoch. Weitaus zuversichtlicher ist die britische Investmentbank Barclays, die Infineon mit „Overweight“ einstuft und den fairen Wert bei bei 9,00 Euro sieht.

Ausbruch voraus

Aktuell notiert der DAX-Titel knapp unter dem Widerstand bei 7,80 Euro. Gelingt der Ausbruch, ist vorerst Luft bis zur 8,00-Euro-Marke. Für zusätzlichen Rückenwind dürften auch die positiv aufgenommenen Zahlen des US-Halbleiterwertes Micron Technology sorgen, die am Mittwoch mit fast zehn Prozent aus dem Handel gingen.

Investiert bleiben

DER AKTIONÄR bleibt ebenfalls optimistisch für die Infineon-Aktie. Investierte Anleger bleiben bei dem Chiphersteller an Bord und sichern ihre Investition unverändert mit einem Stopp bei 6,50 Euro ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Das spricht gegen eine Übernahme

Nach dem Rücksetzer in der vergangenen Woche zeigt sich die Infineon-Aktie am Donnerstag bestens erholt. Im freundlichen Marktumfeld zählt der Chiphersteller zu den stärksten Werten im DAX. Die Übernahmefantasie in der Branche treibt weiter an. Das Management will davon aber nichts hören. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Fachleute: Die Infineon-Rallye hält an

Focus Money erklärt, Infineon Technologies profitierte zuletzt von der Übernahme des US-Unternehmens International Rectifier, dem starken Dollar und dem guten Geschäft mit Computerchips für Automobile. Entsprechend vielen die Zahlen der ehemaligen Siemens-Tochterfirma für das Ende September … mehr