Infineon
- Marion Schlegel - Redakteurin

Infineon-Aktie endlich: Ausbruch und Kaufsignal – Top-Gewinner hinter der Commerzbank

Die Aktie von Infineon gehört am Dienstag zu den großen Gewinnern im DAX. Mit einem Plus von 1,4 Prozent auf 9,04 Euro ist das Papier die zweitbeste Aktie hinter der Commerzbank, die 1,5 Prozent zulegt. Mit dem Sprung über die wichtige 9-Euro-Marke hat die Aktie nun ein klares Kaufsignal generiert. Nun gilt es den Ausbruch zu bestätigen. Das nächste Ziel läge dann beim Julihoch 2014 bei 9,46 Euro. Anleger bleiben bei dem hochinteressanten Titel weiter investiert, sichern ihre Position aber mit einem Stopp bei 7,80 Euro nach unten ab.

Kaufchance
Profitiert hat die Infineon-Aktie unter anderem von einem positiven Analysten-Kommentar. Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Infineon auf "Outperform" mit einem Kursziel von zehn Euro belassen. Mit dem Kauf von International Rectifier könne der Chiphersteller seine Produktion von 300-Millimeter-Wafern sehr viel schneller füllen, schrieb Analyst Pierre Ferragu in einer Studie vom Dienstag. Der Zukauf verändere die Lage des Unternehmens grundlegend. Der Abstand zum nächstkleineren Wettbewerber sei jetzt unumkehrbar. Dank der Vorteile bei Größe und Produktion könnte Infineon die Gewinne in den nächsten zehn Jahren mehr als vervierfachen.

Commerzbank mit Haltempfehlung
Die Commerzbank sieht Infineon hingegen nur als Halteposition. Das Kursziel haben die Analysten aber nach einer Investorenveranstaltung genauso wie Bernstein bei zehn Euro belassen. Die Roadshow habe seine Einschätzung bestätigt, dass der angekündigte Zukauf des US-Konkurrenten International Rectifier aus strategischer Sicht eine gute Entscheidung gewesen sei, schrieb Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Dienstag. Zudem sei die aktuelle Geschäftsdynamik nach wie vor solide. Allerdings fehle es der Aktie auf dem gegenwärtigen Niveau an kurzfristigen Treibern. Insgesamt empfehlen von 36 durch die Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten, 19 Experten die Infineon-Aktie zum Kauf.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Kaufen, Kaufen, Kaufen

Der Höhenflug geht weiter. Infineon hat den leichten Rücksetzer nach den Zahlen inzwischen überwunden. Am Montag zählt der Chiphersteller zu den stärksten Werten im DAX. Dank des erneuten Kursplus notiert die Aktie inzwischen wieder über der 16-Euro-Marke. Neuen Schwung gibt es von Seiten der … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Das spricht gegen eine Übernahme

Nach dem Rücksetzer in der vergangenen Woche zeigt sich die Infineon-Aktie am Donnerstag bestens erholt. Im freundlichen Marktumfeld zählt der Chiphersteller zu den stärksten Werten im DAX. Die Übernahmefantasie in der Branche treibt weiter an. Das Management will davon aber nichts hören. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Fachleute: Die Infineon-Rallye hält an

Focus Money erklärt, Infineon Technologies profitierte zuletzt von der Übernahme des US-Unternehmens International Rectifier, dem starken Dollar und dem guten Geschäft mit Computerchips für Automobile. Entsprechend vielen die Zahlen der ehemaligen Siemens-Tochterfirma für das Ende September … mehr