Infineon
- Markus Horntrich - Chefredakteur

Infineon-Aktie: Wegen Wettbewerber passiert heute das

Die Chip-Branche ist unter Druck. Zahlreiche Hersteller haben sich mit ihren Zahlen nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Gewinnwarnungen und Zyklussorgen brachten den Sektor unter Druck. Gestern gab es wieder Neuigkeiten eines Branchenriesen. Das beeinflusst heute auch die Aktie des deutschen Halbleiterprimus Infineon.

Die Zahlen von Broadcom am gestrigen Handelstag nach Börsenschluss waren eine willkommene Abwechslung, nachdem es aus der Chip-Branche zuletzt schlechte Zahlen und vor allem Gewinnwarnungen gab. Broadcoms Zahlen für sein viertes Quartal sind besser als erwartet ausgefallen und lagen deutlich über den Erwartungen. Nachfolgend die Broadcom-Zahlen im Überblick:

Auch der Ausblick fiel entgegen den Konkurrenten positiv aus. Zwar erwartet Broadcom-CEO Hock Tan eine leichte Abschwächung im ersten Quartal, allerdings handelt es sich dabei um „normale zyklische Schwankungen“. Damit ist Broadcom eine positive Ausnahme im Chip-Sektor, was auch Infineon heute beim Kurs beflügelt.

Nachdem Infineon gestern mit einem Minus von knapp drei Prozent aus dem Handel ging, legt der Wert heute wieder 1,4 Prozent zu und hat dabei sogar ein kleines Gap nach oben aufgerissen. Allerdings scheint im frühen Handel trotz der guten Vorgaben die Abgabebereitschaft bei Infineon hoch zu bleiben. Entscheidend bleibt daher, dass die Unterstützungszone verteidigt wird.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Infineon: Überraschung und neues Signal

Die Halbleiterbranche befindet sich seit geraumer Zeit unter Druck. Diesem Druck konnte sich auch Infineon in den zurückliegenden Wochen nicht entziehen. Von ihrem Hoch hat die Aktie in der Spitze fast 40 Prozent verloren. Heute stemmt sich der Wert gegen den Abwärtstrend. Kommt das Kaufsignal? mehr