Infineon
- Stefan Limmer - Redakteur

Infineon-Aktie: Trotz Abstufung noch 20 Prozent Potenzial

Die Infineon-Aktie gerät am Dienstag in einem schwachen Gesamtmarkt zum Handelsstart unter die Räder. Im Handelsverlauf macht der Titel jedoch wieder Boden gut. Damit rückt wieder die Widerstandszone im Bereich zwischen 7,60 und 7,80 Euro in den Fokus, an dem der DAX-Titel in den vergangenen Monaten bereits mehrmals scheiterte.

Noch Potenzial trotz Abstufung

Die US-Investmentbank Goldman Sachs stufte die Halbleiteraktie von „Buy“ auf „Neutral“ herab und senkte das Kursziel von 9,60 auf 9,00 Euro. Simon Schäfer schreibt in seiner Studie, dass es zum gegenwärtigen Zeitpunkt im Konjunkturzyklus zu spät für eine Übergewichtung von Halbleiterherstellern ist und er der Infineon-Aktie nur noch geringes Aufwärtspotenzial zutraut. Auf dem aktuellen Kursniveau beträgt das Kurspotenzial aber immer noch knapp 20 Prozent. Die UBS bleibt hingegen optimistisch. Die Experten der Schweizer Großbank bestätigten zuletzt die Kaufempfehlung. Den fairen Wert der Infineon-Aktie erhöhten sie von 7,90 auf 8,50 Euro.

Dabeibleiben

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die weitere Entwicklung der Infineon optimistisch. Gelingt endlich der Ausbruch über die Widerstandszone wird ein massives Kaufsignal generiert. Ein Stopp bei 6,50 Euro sichert die Position weiterhin nach unten ab. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Ein Traum für Anleger

Es schaut wieder deutlich freundlicher für Infineon aus. Die Aktie des Halbleiterherstellers hat bei 18,20 Euro einen Boden ausgebildet und befindet sich seitdem wieder auf dem Weg nach oben. Das Mehrjahreshoch bei 20,48 Euro könnte bald erneut in den Fokus rücken. Operativ dürfte es ebenfalls gut … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Was für eine Woche

Es war ein spektakulärer Wochenauftakt bei Infineon. Am Montag verlor die Aktie des Halbleiterkonzerns im Zuge des Tech-Ausverkaufs an den Märkten rund sechs Prozent. Inzwischen hat sich der DAX-Titel aber bereits wieder etwas erholt und notiert nur noch knapp unterhalb der 20-Euro-Marke. Auf dem … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Jäger oder Gejagter?

Der Chiphersteller Infineon befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Trotz der gescheiterten Wolfspeed-Übernahme will Konzernchef Reinhard Ploss nach wie vor in den USA zukaufen. Ein geeignetes Unternehmen müsse aber erst noch gefunden werden. Die Aktie dürfte profitieren und steht vor dem Ausbruch … mehr