Infineon
- Marion Schlegel - Redakteurin

Infineon-Aktie: Erneut im Minus – Analysten skeptisch

Negative Analystenkommentare haben die Aktien von Infineon am Donnerstag vorbörslich erneut ins Minus gedrückt. Nach dem bereits enorm schwachen Mittwoch notiert das Papier Am Donnerstagmorgen 0,7 Prozent im Minus bei 8,50 Euro. Dabei hatte Infineon ein starkes Quartalsergebnis vorgelegt und die Prognosen angehoben.

Einstufung gesenkt
Negative Analystenkommentare belasten das Papier. So hat Francois Meunier von Morgan Stanley seine Einstufung auf "Underweight" gesenkt, nachdem die Bewertung der Aktie das vorherige Hoch nun überschritten habe. Er hält dies mit Blick auf die operative Marge für übertrieben. Der Konsens beginne zudem ein Umsatzwachstum von acht Prozent auf Jahre fortzuschreiben, obwohl das Geschäft sehr zyklisch bleibe. Mit seinem Kursziel von 7,40 Euro signalisiert der Experte für die am Vortag bereits sehr schwache Aktie ein weiteres Rückschlagsrisiko von gut vierzehn Prozent. Laut Börsianern revidierten auch die Analysten von HSBC ihre positive Einschätzung.

Aktie angeschlagen
DER AKTIONÄR sieht den jüngsten Kursrutsch zwar als übertrieben. Kurzfristig ist die Aktie von Infineon jedoch erst einmal angeschlagen. Aus charttechnischer Sicht ist es nun wichtig, die 200-Tage-Linie zu verteidigen, die derzeit bei 8,13 Euro verläuft. Anleger sichern ihre Position mit einem Stopp bei 7,30 Euro nach unten ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Da ist noch mehr drin

Im schwachen Marktumfeld verliert auch die Aktie von Infineon am Montag wieder etwas an Boden. Am Freitag hatte die Anhebung der Prognose dem Halbleiterkonzern noch neuen Schwung verliehen. Bei den Experten kommt die neue Schätzung ebenfalls gut an. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Endlich!

Es hat lange gedauert, doch nun hat die Infineon-Aktie die benötigten Impulse erhalten. Dank eines verbesserten Ausblicks für das zweite Quartal legen die Papiere des Halbleiterherstellers deutlich zu. Ein neues Mehrjahreshoch ist bereits erreicht. Mit dem Ausbruch aus dem Seitwärtskorridor wurde … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Die Ruhe vor dem Sturm

In den vergangenen Wochen wurde es etwas ruhiger um Infineon. Seit dem Scheitern der Wolfspeed-Übernahme in den USA gab es beim Halbleiterkonzern kaum mehr bewegende Nachrichten. Neue Impulse könnte nun die Charttechnik bringen. Der Ausbruch über das Mehrjahreshoch steht kurz bevor. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Keine Panik!

In den vergangenen Tagen hatte es sich bereits angedeutet. Jetzt hat die Wolfspeed-Mutter Cree offiziell verkündet, dass die Übernahme durch Infineon geplatzt ist. Schlechte Nachrichten für den DAX-Konzern, die aber nicht ursächlich für den Kursrückgang am Freitag sind. Nach der Hauptversammlung … mehr