Wirecard
- Werner Sperber - Redakteur

Hot Stocks Europe: Wirecard mit 40 Prozent Potenzial

Hot Stocks Europe gesteht der sogenannten Fintech-Branche auf Jahre hinaus hohe Wachstumsraten zu. Kunden können mehr und mehr können alle Finanzangelegenheiten von zuhause aus regeln und dabei Zeit und Geld sparen. Fachleute vermuten, die Revolution im Finanzsektor sei gerade erst angelaufen und die gesamte Branche stehe vor einem gewaltigen Umwandlungsprozess. Wirecard ist bereits eine Erfolgsgeschichte aus dieser Branche.

Wirecard ist auf elektronische Zahlungsabwicklung und Risikomanagement spezialisiert und gehört dabei zu den führenden internationalen Unternehmen. Wirecard unterstützt mehr als 20.000 Kunden aus unterschiedlichen Branchen bei der Automatisierung von Zahlungsprozessen und der Minimierung von Forderungsausfällen. Die Wirecard Bank AG bietet Konten- und Kreditkarten-Dienstleistungen an, der Internetbezahldienst Wirecard ermöglicht Konsumenten sicheres Bezahlen bei Millionen von MasterCard-Akzeptanzstellen. Mit der Übernahme der Citi Prepaid Card Services steigt Wirecard nun in den US-Markt ein. Hot Stocks Europe verweist auf die Analysten der Bank Berenberg, welche aufgrund dieses Einstiegs in den weltgrößten digitalen Markt ihre Kaufempfehlung und ihr Kursziel von 53,40 Euro bestätigt haben. Die Analysten von Kepler Chevreux, Jefferies oder der Commerzbank raten ebenfalls zum Kauf mit Kurszielen bis zu 55 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Drei Kaufgründe für Wirecard

Die Wirtschaftswoche erklärt, Unternehmen, die mit Finanz-Technologie Bank-Dienstleistungen effizienter und preisgünstiger machen, fordern die Banken heraus. Die Beratungsfirma Pricewaterhouse Coopers (PwC) schätzt, bis zum Jahr 2020 sind ein Fünftel der Bank-Dienstleistungen von diesen sogenannten … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Pfeif‘ auf dubiose Analysten, kauf‘ Wirecard

Die Euro am Sonntag erinnert an die Anschuldigungen eines „dubiosen Analysehauses“ gegen die Wirecard AG. Daraufhin sackte der Aktienkurs ab und der Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Braun reagierte daraufhin nervenstark mit dem Kauf von Aktien für 26 Millionen Euro. Dr. Braun dürfte die Aktien, die … mehr