Heidelberger Druckmaschinen
- Markus Bußler - Redakteur

Heidelberger Druck: Die Aktie ist ein Kauf

Es ist etwas ruhiger geworden um die Aktie des Druckmaschinenherstellers Heidelberger Druck. Die Aktie konsolidiert gerade ihren steilen Anstieg nach dem charttechnischen Ausbruch über die 2,20 Euro-Marke. Doch die Analysten bleiben optimistisch, dass das Papier seinen Aufwärtstrend fortsetzen wird.

Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Heidelberger Druck auf „Buy“ mit einem Kursziel von 3,00 Euro belassen. Mit der angekündigten Beteiligung an der Softwarefirma Neo7even wolle der Druckmaschinenhersteller wohl sein Digitalgeschäft weiter ausbauen, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer Studie vom Donnerstag. Dieses Geschäft dürfte in den kommenden drei Jahren Umsätze in Höhe von 200 Millionen Euro beisteuern.

DER AKTIONÄR geht sogar noch einen Schritt weiter: Wenn der Aktie der Ausbruch über den massiven Widerstand bei 2,90 Euro gelingt, sollten schnell Kurse von 3,50 Euro im Bereich des Möglichen sein. Das Management hat weiterhin die Gewinnschwelle fest im Visier. Zudem gelingt es dem Unternehmen, langsam aus der Krise zu kommen, ohne dass sich die Gesamtbranche erholt. Die Aktie bleibt ein Kauf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenprofis: HeidelbergerDruck packt die Trendwende

Die Sachkenner der Euro am Sonntag erklären, die Heidelberger Druckmaschinen AG ist nach vielen Verlust-Jahren nun auf dem richtigen Weg ist. Der Vorstand möchte kurz- und auch mittelfristige Wachstumsraten von vier Prozent und einen Umsatz von drei Milliarden Euro erreichen. Die Marge vor Zinsen … mehr