Heidelberg Zement
- Maximilian Völkl

HeidelbergCement: Morgen wird es spannend!

Im Februar hat HeidelbergCement bereits starke vorläufige Zahlen zum Gesamtjahr 2014 präsentiert. Am morgigen Donnerstag steht bei der Vorlage der endgültigen Zahlen deshalb die Dividende im Fokus. Zudem wird ein konkreterer Ausblick auf das laufende Jahr erwartet. Ebenfalls interessant: Das Nettoergebnis wird veröffentlicht.

Trotz der starken Geschäftsentwicklung 2014 wird damit gerechnet, dass der für die Aktionäre anrechenbare Gewinn aufgrund von Sondereffekten leicht zurückgegangen ist. 2013 hatte das Ergebnis des Baukonzerns nach Steuern 745,4 Millionen Euro betragen. Bei der Dividende erwarten die Analysten im Schnitt eine kräftige Dividendenerhöhung von 60 auf 83 Cent je Aktie. Auf dem aktuellen Niveau entspräche dies einer Rendite von 1,1 Prozent.

Im Fokus wird auch der konkretere Ausblick von Konzernchef Bernd Scheifele stehen. Bisher zeigte er sich für das laufende Jahr zuversichtlich. „Wir werden auch 2015 von der wirtschaftlichen Entwicklung in den Industriestaaten profitieren, insbesondere in Nordamerika und Großbritannien.“ Für zusätzlichen Rückenwind sollten der deutlich gesunkene Ölpreis und der schwächere Euro sorgen. Zugleich warnte Scheifele allerdings vor wachsenden Schwankungen des wirtschaftlichen Umfelds, insbesondere in Bezug auf Rohstoffpreise und Wechselkurse. Zudem verblieben geld- und geopolitische Risiken.

Fusion geplatzt?

In der Baustoffbranche beherrscht derzeit allerdings noch ein anderes Thema die Schlagzeilen. So steht die geplante Milliarden-Fusion der beiden Konkurrenten Lafarge aus Frankreich und Holcim aus der Schweiz auf der Kippe. Holcim will den Zusammenschluss zu den vereinbarten Konditionen nicht mehr durchziehen. Allerdings versucht Lafarge den Deal jetzt mit aller Macht zu retten und ist nach eigenen Aussagen zu Zugeständnissen beim geplanten Tauschverhältnis der Aktien bereit.

Gut gelaufen

In den vergangenen Monaten ist die HeidelbergCement-Aktie gut gelaufen. Platzt der Milliarden-Deal in der Branche wirklich, dürfte der DAX-Konzern auch davon profitieren. Erfüllen die Dividende und der Ausblick nach den starken Zahlen zumindest die Erwartungen, dürfte sich der Aufwärtstrend fortsetzen. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: