Amazon
- Andreas Deutsch - Redakteur

Guns N‘ Roses: So geht Börse!

Er hat über 100 Millionen Tonträger verkauft, vor Millionen von Fans gespielt – und Millionen an der Börse verdient: Duff McKagan, Bassist von Guns N‘ Roses, hat Peter Lynch gelesen und beherzigt seine Tipps. Er war einer der ersten, die Amazon-Aktien gekauft haben.

Augen auf vor dem Aktienkauf, lautet Peter Lynchs Rat. Duff McKagan, Bassist von Guns n’ Roses, hat ihn verinnerlicht – und damit an der Börse viele Millionen verdient. „Mitte der 90er-Jahre beobachtete ich die langen Warteschlangen in den Starbucks-Filialen“, erinnert sich McKagan. „Nicht nur in meiner Heimatstadt Seattle, auch in L.A. und San Francisco hatte Starbucks schon Fuß gefasst.“

Später fiel McKagan auf, dass den Leuten die Idee gefiel, Bücher online zu bestellen. „Also stieg ich sehr früh bei Amazon ein.“ Dann gab es für ihn nur Buy and Hold – und Streuung. „Mithilfe von Diversifikation und Ausdauer habe ich in den vergangenen 21 Jahren, so lange beschäftige ich mich mit der Börse, alle Stürme überstanden – sogar die Finanzkrise 2008.“

Amazon ging vor 20 Jahren an die Börse. Wer von Anfang dabei war, wie Duff McKagan, kommt auf eine Rendite von 39.500 Prozent.

Duff tourt derzeit mit Guns N‘ Roses durch Europa. Am 13. Juni spielt die Kult-Band in München, am 22. Juni in Hannover.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: