Deutsche Bank
- Thomas Bergmann - Redakteur

Deutsche Bank: Aktie verkaufen!

Deutsche-Bank-Co-Chef John Cryan hat massive Einschnitte und Umstrukturierungen angekündigt. Die erste Euphorie über die neuen Pläne ist mittlerweile verflogen und die Aktie im Sinkflug. Die NordLB hat eine klare Meinung zum deutschen Branchenprimus.

Bank vor Herkulesaufgabe

Analyst Michael Seufert hat sein Kursziel für die Deutsche Bank von 24 auf 22 Euro gesenkt und deshalb die Aktie weiterhin mit "Verkaufen" eingestuft. Die Bank an die neuen, erheblich verschärften  regulatorischen Anforderungen anzupassen sei eine Herkulesaufgabe, schrieb er in einer Studie vom Freitag. Wegen der großen Unsicherheit um eine erfolgreiche Umstrukturierung rät er vor allem unter Rendite-Aspekten zum Verkauf der Aktie.

Deutsche Bank; Chart

Underperformer

Die Aktie ist nach Einschätzung des AKTIONÄR nur für äußerst wagemutige Anleger geeignet, die auf einen Turnaround setzen. Konservative Anleger machen einen Bogen um die Deutsche Bank, zumal das Institut auch keine Dividende mehr zahlt.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Wie Phoenix aus der Asche

Das vergangene Jahr war wieder ein Horrorjahr für die Deutsche Bank. Viele Anleger hatten den Konzern schon abgeschrieben. Doch nun hat Vorstandsvorsitzender John Cryan geliefert: Die Zahlen zum ersten Quartal könnten die Trendwende eingeleitet haben; es geht wieder aufwärts. Analysten hatten im … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Die Stunde der Wahrheit

Die Deutsche Bank hat im vergangenen Jahr wohl die größten Rechtsrisiken beseitigt, die auf dem Kurs gelastet haben. Seit der jüngsten Kapitalerhöhung sind zudem die Diskussionen um die Eigenkapitalbasis beendet. Bei Vorlage der Quartalszahlen am kommenden Donnerstag, 27. April, geht es deshalb … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank vor Zahlen: Jetzt zählt es

Die Deutsche Bank veröffentlicht am kommenden Donnerstag, 28. April, die Zahlen zum ersten Quartal. Nach Aussage von CEO John Cryan liefen die Geschäfte für den Konzern zu Jahresbeginn wieder besser, nachdem Rechtsstreitigkeiten in den USA im vierten Quartal 2016 die Bilanz noch verhagelt hatten. … mehr