Google
- Werner Sperber - Redakteur

Google: Schade, die Rallye läuft; Börsenwelt Presseschau III

Die Fachleute des Aktionärsbriefes verweisen auf die guten aber nicht mehr stark wachsenden Zahlen von Google für das zweite Quartal des laufenden Jahres. Die Kosten legten im Jahresvergleich um zehn Prozent zu, der Umsatz jedoch um elf Prozent auf 17,7 Milliarden Dollar. Da Google 60 Prozent des Umsatzes außerhalb des Dollar-Raums erlöst, belastete die starke Heimatwährung den Umsatz mit einer Milliarde Dollar. Durch Währungs-Absicherungsgeschäfte vermied das Unternehmen weitere Belastungen im Volumen von 500 Millionen Dollar. Der Gewinn stieg um 17 Prozent auf 3,91 Milliarden Dollar beziehungsweise, bereinigt um Sondereffekte, um ebenfalls 17 Prozent auf 6,99 Dollar je Aktie. Analysten hatten diesen Ertrag auf nur 6,70 Dollar und den Umsatz nur auf 14,3 Milliarden Dollar geschätzt. Finanzvorstand Ruth Porat versicherte, auch künftig auf Kostendisziplin achten zu wollen. Zudem könnten eigene Aktien zurückgekauft und Dividenden ausgeschüttet werden. Das alles führte zu einer Kursrallye. Anleger sollten auf eine Korrektur dieser Rallye hoffen und versuchen, bei 625 bis 650 Dollar einzusteigen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Bianca Wirth | 0 Kommentare

Achtung Amazon, jetzt kommt Google Home!

Google startet die Aufholjagd. Erst vor wenigen Wochen brachte der Onlineriese seine Video-App Google Duo auf den Markt, wenig später kam die Messaging-App Google Allo in die App-Stores und jetzt will Google auch unser komplettes Zuhause erobern. Mit Google Home. Doch was steckt dahinter? mehr