Gold
- DER AKTIONÄR

Goldexperte Bußler: Knockout für Gold

Der Goldpreis markiert ein neues Sechs-Jahrestief. Die Minenaktien brechen ein. Und auch bei den Industriemetallen sieht es nicht viel besser aus. Einzig Silber konnte sich gestern marginal gegen den Abwärtssog stemmen. „Das sieht natürlich alles andere als gut aus für Goldanleger“, sagt Markus Bußler.


Besonders der starke Dollar laste auf dem Goldpreis. Dennoch sollten Anleger nicht alle Hoffnung aufgeben. „Eigentlich müsste man einen Short empfehlen“, erklärt Bußler. Doch der Goldpreis habe in der Vergangenheit derart viele Fehlsignale generiert, dass dies durchaus die nächste Bärenfalle sein könnte. Nur auf eines sei in diesem Jahr bislang Verlass gewesen: Der Goldpreis habe stets das Gegenteil von dem gemacht, was der Chart suggeriert hat.


Im Rahmen der Einzelaktien geht es diesmal um zwei Aktien mit dem gleichen CEO: Keith Neumeyer ist sowohl für die Geschicke von First Majestic als auch von First Mining verantwortlich. Sind die Aktien ein Kauf oder sollen Anleger lieber einen Bogen um die Papiere machen? Die komplette Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Gold: Der Deckel knallt weg!

Was für eine Bewegung beim Goldpreis! Die Konsolidierung scheint beendet. Gold durchbricht nach einigen vergeblichen Anläufen die Marke von 1.240 Dollar und sendet damit ein deutliches Signal an den Markt: Kauf mich. Auch Silber kann nach oben ziehen, sollte aber, um das bullishe Bild perfekt zu … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Kommt hier die riesige Kaufchance?

Gold konsolidiert – auf Ansage. Der Goldpreis ist beim Versuch, die Marke von 1.240 Dollar zu durchbrechen gescheitert. Jetzt rückt noch einmal die Marke von 1.220 Dollar in den Blick der Anleger. Und es besteht die Gefahr, dass das Edelmetall noch einmal unter 1.200 Dollar abtauchen wird. Eine … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Oh Schreck, eine Korrektur!

Der Goldpreis überwindet die Marke von 1.220 Dollar und läuft sich beim Widerstand im Bereich von 1.240 bis 1.250 Dollar fest. Der Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau ist die logische Folge. „Das ist kein Grund zur Panik“, sagt Markus Bußler. Allerdings sollte Gold jetzt nicht mehr unter die Marke … mehr