Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Goldexperte Bußler: Da braut sich etwas zusammen

Der Goldpreis steht deutlich unter Druck. Aus fundamentaler Sicht ist das schwierig zu begründen. Einzig der Chart bietet einen Anhaltspunkt: Der Ausbruch über 1.150 Dollar könnte sich als Bullenfalle herausstellen – und die Bären wieder auf den Plan rufen. Die Frage ist: Wo findet der Goldpreis kurzfristig Halt?


„Die Heftigkeit der Abwärtsbewegung überrascht dann doch“, sagt Markus Bußler. Das Sentiment habe sich in den vergangenen Tagen etwas gebessert und es sei sogar verhaltener Optimismus in der Branche aufgekommen. „Der dürfte jetzt erst einmal wieder zerstört sein“, sagt Bußler beim Deutschen Anlegerfernsehen DAF. Vor allem bei den großen Rohstoffkonzernen gebe es heute deutliche Abschläge. Glencore-Aktien stehen gewaltig unter Druck. Und das belastet die gesamte Branche. „Das ganze Bild trübt sich mit zunehmender Geschwindigkeit wieder ein.“


Im Rahmen der Einzelaktien geht es einmal mehr um das Papier von Barrick Gold. Dort können die Arbeiten in Argentinien weiter gehen. Eldorado Gold trifft sich mit der griechischen Regierung zu Gesprächen. Ein positiver Ausgang könnte die Aktie beflügeln. Außerdem dabei: Was macht Platin und lohnt sich ein Engagement in den Platin-Produzenten Lonmin? Die gesamte Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Uran + Lithium = Viel Fantasie?

Der Goldpreis tritt weiter auf der Stelle. Das Edelmetall scheint bei 1.280 Dollar sein Niveau gefunden zu haben. „Damit bleibt alles beim Alten. Wichtig ist die Unterstützung bei 1.260 Dollar“, sagt Markus Bußler. Auch beim Silberpreis hat sich in der vergangenen Woche vergleichsweise wenig getan. … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Bei Uran spielt die Musik

Der Goldpreis sucht weiter eine Richtung. In den vergangenen Wochen tritt das Edelmetall praktisch auf der Stelle. Die wichtige Unterstützung bei 1.260 Dollar hat bislang gehalten. „Im Moment gibt es keinen Grund, die Long- oder Shortseite aggressiv zu spielen“, sagt Markus Bußler. Die Musik spiele … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Es braut sich etwas zusammen

Gold ist derzeit – wieder einmal – unbeliebt bei Investoren. Nach dem starken Anstieg im August hat Gold deutlich korrigiert. Die große Frage: Ist das nur eine Korrektur im Aufwärtstrend oder bereitet Gold einen großen Rücksetzer vor? Fakt ist: Die Chancen der Bären stehen aktuell gut. Doch noch … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Mitten im Nirgendwo

Der kurzfristige Aufwärtstrend bei Gold ist gestoppt. Seit Anfang der Woche geht es wieder nach unten. Die Marke von 1.300 Dollar konnte von den Bullen nicht verteidigt werden, mittlerweile ist der Goldpreis auch wieder unter 1.280 Dollar gerutscht. Silber entwickelt sich parallel zum Goldpreis. … mehr