Goldcorp
- Markus Bußler - Redakteur

Goldcorp: Credit Suisse sieht Vorteil zu Barrick Gold und Newmont

Die Schweizer Großbank ist bullish für die Aktie des Goldproduzenten Goldcorp. Die Analysten sehen das Kursziel für den Titel bei 24 Dollar. Das Anlagevotum lautet „Outperform“. Wieder einmal wird mit der starken Bilanz von Goldcorp argumentiert. Der Konzern soll zudem besser positioniert sein als Barrick oder auch Newmont um einen Free-Cash-Flow zu erzeugen.


Nach Ansicht der Credit Suisse stärkt der Verkauf des verblieben Anteils an dem Silberproduzenten Tahoe Resources zusätzlich die Bilanz. Rund eine Milliarde Kanadische Dollar fließen dem Konzern dadurch in die Kasse. Goldcorp sollte das Quartal mit rund einer Milliarde US-Dollar Cashbestand abschließen. Dies dürfte auch die Dividende absichern. Die Hauptfaktoren für einen steigenden Free-Cash-Flow seien eine höhere Beiprodukt-Produktion auf Penasquito, das Hochfahren von Cerro Negro und Eleonore und niedrigere Steuern auf Pueblo Viejo ab 2017.


Es ist richtig, dass Goldcorp über die stärkste Bilanz bei den Senior-Goldproduzenten verfügt. Dennoch hat der Konzern in der Vergangenheit häufig enttäuscht. Die Kostenführerschaft, die Goldcorp einst inne hatte, hat man mittlerweile verspielt. Die Aktie ist nach Ansicht des AKTIONÄRs derzeit maximal eine Halteposition mit der Spekulation auf einen höheren Goldpreis.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldcorp: Schon wieder Probleme

Wenn es einen großen Goldproduzenten gibt, der seine Anteilseiger im laufenden Jahr enttäuscht haben dürfte, dann ist das Goldcorp. Und steht das nächste Problem an. Die Penasquito-Mine in Mexiko wird von Demonstranten blockiert. Die Produktion könnte leiden. Die Aktie reagiert bislang aber kaum … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Schock im Goldsektor!

Bislang sind die Zahlen, die die großen Goldproduzenten gemeldet haben, im Rahmen der Erwartungen ausgefallen. Manch einer, wie zum Beispiel Barrick Gold, konnte die Erwartungen sogar übertreffen. Gemeinsam mit einem steigenden Goldpreis sorgte das für gute Stimmung bei den Goldminenaktien. Doch … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold fällt, Goldcorp enttäuscht

Kein guter Tag für Edelmetall-Fans. Der Goldpreis gerät nachmittags deutlich unter Druck. Logische Begründung: Fehlanzeige. Einzig die Zinsen bei Staatsanleihen und die Erstanträge für Arbeitslosenhilfe müssen als Erklärung herhalten. Noch schlimmer erwischt es Silber. Hier stehen Verluste von vier … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Bußlers Goldgrube: Barrick oder Goldcorp oder … ?

Der Goldpreis hat zunächst die Marke von 1.180 Dollar verteidigt. Dennoch: Eine endgültige Entscheidung ist bislang nicht gefallen. Allerdings rufen die ersten Analysten mittlerweile das Ende des Bärenmarktes noch im laufenden Jahr aus. „Ein endgültiger Abverkauf ist dennoch nicht vom Tisch“, sagt … mehr