Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold-Silber-Ratio: 25-Jahres-Hoch – und jetzt?

Es gibt einen neuen Rekord bei Gold und Silber – allerdings können sich Edelmetallanleger davon wenig kaufen. Wir sprechen von der Gold-Silber-Ratio. Die notiert aktuell so hoch wie seit Anfang der 1990er Jahre. Aktuell notiert die Ratio bei über 88. Das bedeutet nichts anderes, als dass man 88 Unzen Silber benötigt, um eine Unze Gold zu kaufen. Die Ratio wird aber noch anders gedeutet.

Silber-Bugs sind davon überzeugt, dass eine hohe Gold-Silber-Ratio bedeutet, dass Silber eklatant unterbewertet ist. Und daraus soll dann eine entsprechende Rallye bei Silber resultieren. Zunächst: Die Gold-Silber-Ratio ist sicherlich kein Timingindikator in dem Sinne, dass man mit der Ratio eine Trendwende bestimmen könnte. Zudem ist es auch nicht so, dass im Anschluss eine hohe Ratio nur Silber gestiegen ist. In der Regel ist auch der Goldpreis gestiegen, nur Silber eben stärker als Gold. Mit anderen Worten: Die konsequentere Interpretation einer hohen Gold-Silber-Ratio wäre sicherlich die, dass die Edelmetalle Gold und Silber zu günstig sind.

Aktuell ist die Gold-Silber-Ratio höher als im Dezember 2015. Damals begann der letzte große Lauf der Edelmetalle und auch der Edelmetallaktien. Das muss allerdings nicht bedeuten, dass Gold und Silber sofort vor einer ähnlichen Bewegung stehen. Die Lage spitzt sich allerdings deutlich zu. Früher oder später wird die Gold-Silber-Ratio sich wieder normalisieren – und das geschieht meist mit einem Anstieg beider Edelmetalle. Silber sollte aber in der Tat den Goldpreis in dieser Bewegung outperformen.

Quelle: Denver Gold Group

 

Natürlich – und das sollten Anleger im Hinterkopf behalten – könnte die Ratio auch abgebaut werden, indem Gold verliert während sich Silber weitestgehend konstant hält. Das hat es allerdings in der jüngeren Vergangenheit praktisch nicht gegeben. Daher ist es wahrscheinlicher, dass sich die Ratio im Zuge eines Anstiegs der Edelmetalle wieder abbaut.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Deshalb steigt der Goldpreis auf 1.700 Dollar

Diese Rallye hat fast alle Investoren auf dem falschen Fuß erwischt. Der Goldpreis meldet sich zurück. Der Goldpreis erreichte ein neues 14-Monats-Hoch. Doch viele bleiben skeptisch, scheitert doch Gold daran, den Widerstand bei 1.366 Dollar aus dem Markt zu nehmen. Doch das Umfeld bessert sich … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: „Nicht jetzt!“

Der Goldpreis konnte gestern erneut zulegen und nähert sich wieder dem Jahreshoch bei 1.360 Dollar. Doch wenn es nach Brian Belski, oberster Investmentchef bei de Bank of Montreal (BMO), gibt es für Anleger keinen Grund, aktuell in Gold zu investieren. „Für Gold und Minenunternehmen wir die Zeit … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die Milliardäre kaufen

Ray Dalio hat bereits gekauft, Jeffrey Gundlach ebenfalls. Jetzt hat sich auch Paul Tudor Jones, Gründer von Tudor Investment Corp, dem Club der Superreichen angeschlossen, die Gold kaufen. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg erklärte Paul Tudor Jones, dass Gold sein … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Buy the dip!

Der Freitag hatte für Goldanleger etwas von einem Krimi. Zunächst arbeitete sich Gold nach oben, knackte das Jahreshoch bei 1.350 Dollar, kletterte auf ein neues 14-Monatshoch, nur um dann beim Angriff auf den Schlüsselwiderstand bei 1.366/1.375 Dollar zu scheitern. Dann legte Gold den … mehr
| Dennis Riedl | 0 Kommentare

Laufen Big Caps im Sommer besser? – TSI Wochenupdate

Der Jahreswechsel ist die Zeit schlechthin für SmallCaps. Warum? Die Historie zeigt es. Schlägt in den häufig wackeligen Sommermonaten dafür die Zeit von BlueChips wie SAP, Adidas oder BASF? Das ist das Thema des Wochenupdates. Daneben im aktuellen Blickpunkt: Die Märkte aus China, der Goldpreis … mehr