Gold
- DER AKTIONÄR

Gold-Experte Bußler: Der Tag nach dem Mini-Crash

Gold und Silber präsentieren sich relativ konstant. Doch bei den Gold- und Silberminenaktien gab es gestern deutliche Abschläge. Gerade die Produzenten im nordamerikanischen Raum mussten herbe Verluste verzeichnen. Manche Papiere verloren im zweistelligen Prozentbereich. Aber warum?


„Auf Anhieb ist nicht leicht ersichtlich wieso es gestern zu diesem Ausverkauf gekommen ist“, sagt Markus Bußler. Sicherlich würden die Minenaktien unter den schwachen Preisen für Industriemetalle leiden, da diese häufig als Nebenprodukt gefördert werden. Dennoch: Einen derartigen Einbruch erklärt das nicht. Viel wahrscheinlicher ist, dass es zu größeren Verkäufen eines Großinvestors wie eines Fonds gekommen sei.


In der Sendung „Bußlers Goldfolio“ blickt Markus Bußler zudem auf die Entwicklung der Aktie des Goldproduzenten B2Gold. Das Unternehmen meldet für 2015 eine Rekordproduktion – doch die Aktie kennt nur noch eine Richtung: nach unten. Woran liegt das? Außerdem geht Bußler noch auf Zuschauerfragen ein. Die komplette Sendung können Sie gleich hier abrufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Gold: Der Deckel knallt weg!

Was für eine Bewegung beim Goldpreis! Die Konsolidierung scheint beendet. Gold durchbricht nach einigen vergeblichen Anläufen die Marke von 1.240 Dollar und sendet damit ein deutliches Signal an den Markt: Kauf mich. Auch Silber kann nach oben ziehen, sollte aber, um das bullishe Bild perfekt zu … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Kommt hier die riesige Kaufchance?

Gold konsolidiert – auf Ansage. Der Goldpreis ist beim Versuch, die Marke von 1.240 Dollar zu durchbrechen gescheitert. Jetzt rückt noch einmal die Marke von 1.220 Dollar in den Blick der Anleger. Und es besteht die Gefahr, dass das Edelmetall noch einmal unter 1.200 Dollar abtauchen wird. Eine … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Oh Schreck, eine Korrektur!

Der Goldpreis überwindet die Marke von 1.220 Dollar und läuft sich beim Widerstand im Bereich von 1.240 bis 1.250 Dollar fest. Der Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau ist die logische Folge. „Das ist kein Grund zur Panik“, sagt Markus Bußler. Allerdings sollte Gold jetzt nicht mehr unter die Marke … mehr