Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Selbst die Super-Bullen werden vorsichtig

Interessant, interessant: Es kommen immer mehr vorsichtige Worte zum Goldmarkt. Und diesmal sogar von einem bekennenden Goldbullen. Charles Oliver , Manager des Sprott Gold & Precious Minerals Fund, hat sich in einem Interview zu Wort gemeldet und zeigt sich zwar weiterhin überzeugt von Gold. Doch beim Kursziel beginnt er zu wanken.


Bislang zeigte sich Oliver überzeugt, dass der Goldpreis bis zum Jahresende bei 1.500 Dollar stehen wird. Doch inzwischen räumt er ein, dass dieses Ziel womöglich nicht erreicht wird. Langfristig jedoch soll Gold auf 1.500 Dollar, 2.000 Dollar und noch höher steigen. Die Bodenbildung könne sich länger hinziehen als gedacht, sagt er jetzt. Dennoch: Für Anleger soll es sich lohnen, die Durststrecke zu überstehen, wie er in dem auf Sprott Money News veröffentlichten Interview sagt.

China übernimmt Vormachtstellung
Oliver glaubt, dass China mehr und mehr die Zügel in die Hand nimmt. In dem Interview, das Sie in einer deutschen Übersetzung auf www.goldseiten.de finden, spricht OIiver darüber, dass China seine Goldreserven langfristig auf mehr als 10.000 Tonnen aufstocken werde. Das asiatische Land sei damit auf einem guten Weg, die Zügel in Sachen Preisfestlegung in die Hand zu nehmen. Der Westen hingegen verliere mehr und mehr Macht. Ein Indiz: Die internationale Goldbörse in Shanghai habe am vergangenen Donnerstag ihren Betrieb aufgenommen.

Dass jetzt selbst die extrem optimistischen Marktteilnehmer vorsichtig werden, kann durchaus als gutes Zeichen gewertet werden. Zwar ist von Oliver nicht zu erwarten, dass er ins Bärenlager wechselt. Dennoch: Seine vorsichtigeren Töne mit Blick auf den Goldpreis könnten darauf hindeuten, dass der Tiefpunkt tatsächlich in greifbare Nähe rückt. Häufig ist eine extrem negative Stimmung der Wendepunkt in einem Markt. Dies kann durchaus auch für den Goldmarkt gelten. Kurzfristig bleibt der vorgestellte Short jedoch die beste Wahl.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Sehen Sie den Wald vor lauter Bäumen noch?

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt. Wohl bei keiner anderen Anlageklasse wechselt die Gefühlslage derart schnell wie bei Goldanlegern. Waren sich viele noch vor drei Wochen sicher, Gold werde auf 1.500 Dollar marschieren, überwiegen jetzt wieder die Stimmen, Gold werde auf 1.200 Dollar fallen – … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Zwei Marken, auf die es ankommt

Der Goldpreis konsolidiert. Der Silberpreis konsolidiert. Die Minenaktien konsolidieren. Kurzum: Die abgelaufene Woche war für Goldanleger alles andere als spannend. Dennoch rät Markus Bußler, nicht in Verzweiflung zu verfallen. Aus charttechnischer Sicht ist alles im Lot. Und die Unterstützungen … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Voilà, der goldene Herbst

Der Goldpreis kennt aktuell kein Halten mehr. Auch wenn eine Korrektur längst überfällig ist, schleicht sich der Goldpreis Schritt für Schritt an das Jahreshoch aus dem vergangenen Jahr bei 1.366 Dollar heran. „Eigentlich rechnet jeder mit einer Korrektur“, sagt Markus Bußler. „Doch es ist wie so … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 2.500 Dollar

Ein halbes Jahr befand sich der Goldpreis in einem nervenaufreibenden Sägezahnmarkt. Anleger haben frustriert das Handtuch geworfen. Doch das letzte Tief bei 1.205 Dollar war auch der Auftakt einer beeindruckenden Rallye an deren Ende der Ausbruch aus der Seitwärtsrange stand. Die Frage: Wie weit … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Der Beginn von einer großen Rallye?

Staunen Sie auch, wie so viele, über die Rallye bei den Edelmetallen? Ich hoffe nicht. Ich weiß gar nicht, wie oft ich geschrieben habe, dass wir ein stärkeres zweites Halbjahr sehen werden. Und seit Mitte Juli befindet sich der Goldpreis im Rallyemodus. Seit Anfang des Jahres kann Gold mehr als 16 … mehr