Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Kommt hier die riesige Kaufchance?

Gold konsolidiert – auf Ansage. Der Goldpreis ist beim Versuch, die Marke von 1.240 Dollar zu durchbrechen gescheitert. Jetzt rückt noch einmal die Marke von 1.220 Dollar in den Blick der Anleger. Und es besteht die Gefahr, dass das Edelmetall noch einmal unter 1.200 Dollar abtauchen wird. Eine Katastrophe?

Nein. Im Gegenteil: Ein solcher Rücksetzer wäre vermutlich eine riesige Kaufgelegenheit. Die COT-Daten von vergangenen Freitag zeigen: Der Goldmarkt ist weit von der Euphorie entfernt, die noch im Sommer geherrscht hat. Sollte es zu einem erneuten Rücksetzer kommen, dann dürften die Hedge-Fonds ihre Long-Positionen noch weiter reduzieren. Und das würde die Chance auf eine nachhaltige Rallye über 1.300 Dollar deutlich erhöhen. Zuletzt fehlte dem Goldpreis schlicht und ergreifend die Kraft.

Antizyklisch handeln!

Natürlich müssen Anleger hier ein wenig antizyklisch denken und handeln. Sollte der Goldpreis die Marke von 1.200 Dollar durchbrechen und Richtung 1.180 Dollar fallen, dann wäre vermutlich die Aufregung groß. Von allen Seiten würde es negative Kommentare geben. Und das wäre für erfolgreiche Anleger die Einstiegschance.

Bei Goldfolio habe ich gestern geschrieben: Wer kurzfristig orientiert ist, der positioniert sich mit Hebel 10 auf der Shortseite, um auch bei fallenden Kursen Geld zu verdienen. Für diejenigen, die noch nicht im Goldmarkt engagiert sind, könnte es in den kommenden Wochen zu einer riesigen Kaufchance kommen. Vielleicht zu der letzte, bevor der Goldmarkt in Richtung seiner Hochs aus dem vergangenen Sommer bei 1.375 Dollar anzieht. Testen Sie Goldfolio: 13 Wochen kosten nur 49 Euro. Seien Sie dabei, wenn sich in den kommenden Wochen vielleicht eine der größten Chancen im Goldbereich überhaupt eröffnet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Warten auf den Ausbruch

Der Tisch ist gedeckt. Für die Bullen. Zwar ist Gold charttechnisch angeschlagen. Doch der RSI signalisiert bereits, dass Gold überverkauft ist. Der MACD steht vor einem Kaufsignal. Die COT-Daten haben sich deutlich gebessert. Und dem Dollar scheint die Puste ausgegangen zu sein. Dennoch: Keiner … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Haben wir das Tief gesehen?

Der Goldpreis kam in der laufenden Woche deutlich unter Druck. Vor allem der Verfall von Optionen an den Terminmärkten belastete den Goldpreis. Dazu sorgte auch ein steigender Dollar dafür, dass der Goldpreis nicht zu einer Erholungsrallye ansetzen konnte. Dennoch: Mittlerweile ist Gold … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Schock, Einbruch – alles aus?

Der größte Kursverlust seit November 2016. Der Goldpreis ist am Freitag deutlich unter Druck gekommen, riss alle wichtigen Unterstützungen und ist auf ein neues Jahrestief gefallen. Anleger reagieren panisch und resignieren. „Das war´s.“ Warum eigentlich? mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ein hartes Stück Arbeit

Die Zinsen steigen, der Dollar steigt – und dennoch versucht sich Gold am Ausbruch. Im ersten Versuch sind die Bullen am Donnerstag gescheitert. Doch noch ist nichts verloren. Gold scheint allen Unkenrufen zum Trotz nach oben ausbrechen zu wollen. Derzeit tobt ein harter Kampf zwischen Bullen und … mehr